Montag, 16. November 2015

Und was gibt’s dazu?


Blutwald und warmer Beerenwein


Almaras ist tot. Das Volk der Leonen ist anführerlos. Die Nachfolgerin für diesen Posten ist mit ihrer Bürde überlastet. So viel spukt in Robins Kopf herum. Emilian hat sich von ihr distanziert, die beiden dürfen nicht zusammen sein; Nahrung ist knapp, denn alles, was die Leonen erwirtschaften und erjagen, fordern die Tauren als Abgabe. Zu allem Überfluss macht Laurin Robin immer wieder deutlich, wie stark seine Gefühle zu ihr sind.

Das Gewand, der Anführerin liegt locker auf ihren Schultern. Robin fühlt sich erbärmlich in der Kluft, die sie zu der Zeremonie tragen soll. Dennoch stellt sie sich ihrer Aufgabe. Das eigene Volk teilt Robins Misstrauen. Sie sehen und spüren, dass das Mädchen nicht in der Lage ist Stärke auszustrahlen und ihnen aus der derzeitigen Misere herauszuhelfen.

Die Feier ist eher trostlos und dennoch gibt es leckeres Essen und Wein zu dieser Festlichkeit. Begleite Robin auf ihrer Krönung mit einem guten Schluck warmen Beerenwein. Stoße auf sie an und unterstütze sie auf ihrem Weg!






Ein Teil des Weines läuft mir mein Kinn hinab, aber das ist mir egal. Doch nicht einmal der Wein hilft mir, das Zittern aus meinem Körper zu vertreiben. Ich bin aufgewühlt, mein Herz rast.

Buchzitat S. 64







Was brauche ich dafür?

ein ¾ Glas lieblichen Rotwein
¼ Glas Kirschsaft
1 EL gemischte Tiefkühlbeeren
1 Zimtstange
1 Gewürznelke
etwa 1 TL Rohrzucker


Was mache ich damit?

Alles in einen Topf geben und aufkochen. Dann in ein Glas oder eine Tasse füllen und zum Buch servieren.

Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    das sieht total lecker aus und hat wirklich ein wunderschönes Tiefrot angenommen. *-* Ich habe mal so etwas ähnliches probiert, aber nicht mit Wein. Das war zum Geburtstag meiner Freundin und da kam sie dann mit einem gefrorenen Beerenmix, aber nach der Alkoholsorte müsste ich sie nochmal fragen. =) War auf jeden Fall auch total lecker. Wie hat dir denn deine Version so geschmeckt? =)

    Liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      die dunkle Farbe ist wohl in erster Linie durch den Wein gekommen. Das hat mal so richtig lecker geschmeckt. Viel besser als Wein pur.
      Wenn man das alkoholfrei machen möchte könnte man ja mal Kirschsaft oder vielleicht auch Cranberrysaft pur ausprobieren?
      Solltest du eine alkoholfreie Version ausprobieren, würde ich mich sehr über deine Rückmeldung freuen :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen