Samstag, 28. Oktober 2017

Durchgelesen: Handlettering. Die 33 schönsten Alphabete

Rezension zu Handlettering. Die 33 schönsten Alphabete mit Rahmen, Ornamenten und Bordüren von Norbert Pautner


Verlag: Bassermann
Seitenzahl: 80
Format: Paperback, Broschur
Preis: 7,99 Euro
ISBN: 978-3-8094-3803-8
Tipp: Auf Youtube hat Randomhouse einige Videos des Autors eingestellt. Norbert Pautner zeigt dort z.B. wie man mit Wasserfarbenklecksen kreative Zeichnungen erschaffen kann



Inhalt:

Handlettering. Die 33 schönsten Alphabete stellt dem Leser, wie der Titel schon verrät, 33 Alphabete vor, mit denen er sein Handlettering kreativ gestalten kann. Jede Doppelseite setzt sich aus Alphabet (rechts) und Anleitung, Tipps und Tricks (links) sowie vielen Bildern, die die Beispiele untermalen zusammen. Das Buch schließt mit einigen Inspirationen für Verzierungen, Rahmen und Bordüren, Illustrationen, Schwüngen und Vignetten, Banderolen und Etiketten.



Eigene Meinung:

Als mittlerweile nicht mehr ganz so blutiger Anfänger, waren mir die Grundkenntnisse des Handletterings schon bekannt. Ich erhoffte mir von Norbert Pautners Werk „Handlettering. Die 33 schönsten Alphabete“ ein Buch, welches mir bei der kreativen Gestaltung meines Letterings behilflich sein würde. Diese Anforderungen hat das DinA4 große Buch, welches für 7,99 Euro nicht nur kostengünstig ist, sondern zugleich auch einige Informationen vermittelt, durchaus erfüllt.

Norbert Pautner beginnt sein Buch mit einer Einleitung, in der er an Beispielen zeigt, dass die Aussage eines Satzes alleine durch die Wahl der Schriftart, aber auch der Farbe bei einem Lettering vom Betrachter völlig anders interpretiert werden kann. Dieser Hinweis war mir nicht neu, jedoch wurde der Kern der Aussage durch die gezeigten Bilder noch einmal mehr als deutlich gemacht. Mir wurde durch diese Beispiele bewusst, wie wichtig es ist, dass Lettering schon im Vorfeld gut zu durchdenken.

„Handlettering. Die 33 schönsten Alphabete“, verspricht dem Leser schon alleine auf dem Cover, eine gute Auswahl verschiedener Alphabete. Dieses Versprechen hält der Autor. Von Jugendstil-Versalien, der Zirkusschrift, einer Westernvariante, bishin zur eleganten Pinselschrift, findet man hier alles, was das Herz begehrt.
Das Buch ist so aufgebaut, dass der Leser auf der rechten Seite ein Alphabet, gezeichnet auf Karopapier, zum Üben findet. Auf der linken Seite erfährt er einige Tipps und Tricks, wie man die Schrift am besten umsetzt und im Nachhinein auch noch gut in Szene setzen kann. Auch verrät der Autor, worauf der Zeichner achten muss, damit das Schriftbild stimmig wirkt. Die Informationen sind knapp, aber genauso informativ gehalten und werden mit vielen Bildern aufgelockert.

Das Buch schließt mit fünf Seiten auf denen Anregungen für Verzierungen, Rahmen und Bordüren, Illustrationen, Schwüngen und Vignetten, Banderolen und Etiketten gezeigt werden. Die Auswahl genügt, um einige Inspirationen zu finden und Handletterings schön in Szene zu setzen.



Fazit:

Handlettering. Die 33 schönsten Alphabete ist vom Preis-Leistungsverhältnis kaum zu toppen. Anfängern würde ich empfehlen, sich zumindest noch ein weiteres detaillierteres Handletteringwerk zu kaufen, in dem die Basics ein wenig ausführlicher erklärt werden. Für Letterer, die bereits einige Grundkenntnisse besitzen, bietet Norbert Pautners Werk viele interessante Alphabete, mit denen neue Anreize und kreative Letterings erschaffen werden können.



Kurzgefasst:

Informationsgehalt:






Aufmachung:






Aufbau:






Umsetzung:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket:







Ich danke dem Verlag herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars

Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja:)
    ich bin genauso begeistert über da Buch wie du. Und ich finde es super, dass nicht so viel Text dabei ist, sondern wirklich nur das Wichtigste und auch viele Muster.
    Ich arbeite noch immer sehr gerne mit diesem Buch und ist für mich als Anfänger eine tolle Hilfe :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      deine Rezension hat mich erst veranlasst dieses Buch auch bei mir einziehen zu lassen :o) Ich muss sagen, dass ich skeptisch war, ob die Informationen reichen. Gerade als Anfänger wollte ich möglichst viele Hinweise und Hilfen auch in schriftlicher Form haben. Deine Rezension/dein Kommentar zeigen, dass dieses Buch auch für Anfänger trotz kurzer aber doch hilfreicher Informationen sehr geeignet ist. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,

    ich habe mich ja noch nicht getraut mit dem Handlettering zu beginnen, aber ich verfolge mit großen Interesse, was du in dem Bereich vorstellst bzw. selbst handletterst :-)
    Für 7,99 EUR finde ich das Buch sehr günstig und finde es toll, dass du Anregungen mit nehmen konntest :-)

    Du solltest mal bei Gelegenheit ein Gewinnspiel machen, wo du vielleicht auf Wunsch etwas handletterst. Ich wäre sofort dabei :-D

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,

      ich hatte zum Anfang auch große Startschwierigkeiten. Ich war mir nicht sicher, ob ich das Lettern hinbekommen würde, ob ich überhaupt noch Zeit hätte neben Lesen, Bloggen, Sport, Haushalt, Arbeit etc. Aber dann habe ich bei Anja (Nisnis) einen Artikel gelesen und mich ein wenig mit ihr in den Kommentaren unterhalten. Ich habe mir einfach ein paar wenige Stifte gekauft und losgelegt und schon konnte ich nicht mehr aufhören. Man kann damit so schöne DIY-Ideen umsetzen. <3

      Ich finde auch, dass das Buch mit 7,99 Euro wirklich günstig ist. Dafür bietet es sehr viel. Sicherlich richtet sich hier der Fokus auf die verschiedenen Arten der Schriften. Darüber sollte man sich im Vorfeld bewusst sein, wenn man das Buch einkauft.

      Wie stellst du dir das mit dem Gewinnspiel vor? Würdest du mitmachen, wenn die Bewerber ein kleines Lettering an mich schicken? :o)))) Würdest du dir als Gewinn ein Buch oder/und Stifte vorstellen können? Das ist eine wundervolle Idee. Das werde ich mir gleich notieren und im nächsten Jahr angehen. Vielen Dank für diesen Vorschlag <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hey Tanja
    ich habe vor ca. 2 Wochen das gleiche Buch angeschaut. Ich hätte es beinahe auch gekauft. Aber ich habe mich für das Buch "Frau Annika - Hand Lettering Übungsheft" von Topp Verlag entschieden.
    Ich habe schon ein paar Zeilen mit Bleistift geübt.

    Kennst du das Buch?

    LG Barbara
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      ich habe mir bislang noch kein Übungsheft zugelegt. Bislang haben mich die Informationsbücher noch mehr interessiert. Aber ich bin schon jetzt sehr gespannt auf deine Meinung zum Buch. Wirst du dazu eine Rezension schreiben? Von Frau Annika habe ich das Buch der Schmuckelemente vorliegen.

      Das Buch ist eine schöne Ergänzung, wenn man sein Lettering mit einem Bild verzieren möchte und dafür Anregungen sucht :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Hallo Tanja,

    ich muss gestehen, ich kann mir das Buch nicht so recht vorstellen. (Da helft mir auch nicht das Inhaltsverzeichnis vom Verlag.) Vielleicht liegt es daran, dass ich denke: Hm, Alphabete gibt es im Netz doch haufenweiße. 😳

    Sei lieb gegrüßt
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,
      da hast du vollkommen Recht. Du findest auch im Netz haufenweise Alphabete. Wenn ich lettere möchte ich jedoch nicht den PC anschalten. Natürlich kann man die Alphabete auch ausdrucken und in einer Mappe sammeln. Ich finde ein Buch da allerdings sehr reizvoll.

      Dieses Buch beschäftigt sich mit einer Auswahl von Alphabeten, wie der Titel sagt. Wenn du das Handlettering lernen möchtest, wenn du Tipps und Tricks zur Ausführung suchst, die in die Tiefe gehen, dann würde ich dir andere Bücher empfehlen.

      Dieses Buch eignet sich, wenn du z.B. immer wieder zum gleichen Alphabet greifst und da Abwechslung reinbringen möchtest. Zusätzlich erhältst du aber auch einige kleine Tipps rund um das Handlettering. Allerdings nicht so ausführlich und detailliert sondern eher komprimiert.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hallo Tanja,

      ok, das kann ich gut verstehen!

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  5. Hallo Tanja
    Handlettering reizt mich ja auch sehr, spiele ich doch schon seit meiner Schulzeit mit Buchstaben, Schriften und Linien. Ich habe sogar auch schon ein Buch zum Thema gekauft, aber die liebe Zeit .... irgendwie fehlt mir die immer an allen Ecken und Enden. Oder besser gesagt, ich möchte einfach viel zu viel.
    Vielen Dank für deine Buchvorstellung, ich habe mir den Titel gleich notiert. Vielleicht wird das mal ein Weihnachtsgeschenkt.
    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Favola,

      wenn du schon damals gerne mit Buchstaben und Schriften gespielt hast, dann wird dir Handlettering bestimmt sehr viel Spaß machen. Die Sache mit der Zeit kenne ich.
      Bei mir war es Anfangs auch die Sorge, dass ich mich nicht zu genüge um das Hobby kümmern könnte. Allerdings bin ich es dann einfach angegangen. Wenn ich Zeit und Lust habe, dann lettere ich weiter. Wenn ich keine Zeit finde, dann eben nicht.

      Es macht allerdings sehr viel Spaß und man kann damit auch gut die Zeit vergessen und ein wenig vom stressigen Alltag abschalten :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee