Mittwoch, 10. Januar 2018

Und was gibts dazu?

Paper Princess – Die Versuchung und dazu selbstgemachte Scones wie aus der Bäckerei


Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt sich Ella alleine durchs Leben. Sie geht zur Schule und strippt nebenbei in einem Lokal, um sich ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen. An einem der Schultage wird sie zum Direktor gerufen. Ella ist nervös und verwundert, als sie dort einen sehr gut gekleideten Mann antrifft, der angibt fortan ihr Vormund sein zu wollen. Nach einer kurzen Diskussion stellt sich heraus, dass Callum Royal der beste Freund ihres Vaters ist, den Ella bislang nie kennenlernen durfte. Ihr Vater sei verstorben und er, Callum sehe es als seine Pflicht an, Ella bei sich aufzunehmen, bescheidet sie der Fremde.


Ella sträubt sich und tritt die Flucht an. Sie ist fest davon überzeugt, dass ein Leben, so, wie sie es bislang geführt hat, hervorragend funktioniert. Doch auch Callum ist fest überzeugt und zwar davon, dass er Ella mit zu sich nach Hause nehmen wird. Ein kleines Bestechungsgeld in Höhe von 10.000 Dollar ist ihm das Projekt wert. Ella lässt sich nur schweren Herzens überzeugen, doch sie braucht das Geld.

Bald schon muss sie erneut überlegen, ob ihre Entscheidung die richtige war, denn Callum ist im Gegensatz zu seinen Söhnen unglaublich nett und zuvorkommend. Die fünf Jungs hingegen sind davon überzeugt, dass sie Ella von Beginn an das Leben zur Hölle machen wollen.

Ella nimmt den Kampf auf, doch sie bleibt ihren eigenen Prinzipien treu und eine davon ist, sich ein eigenes Standbein aufzubauen. Das funktioniert am besten mit einem Nebenjob. Aufgrund ihres Stundenplanes muss sie jedoch tagsüber arbeiten und entscheidet sich für eine Bewerbung bei der örtlichen Bäckerei, an der auch viele der Mitschüler ihren Pausensnack genießen werden.

Dieser neue Job verspricht zusätzliche Konflikte zu denen, die Ella eh schon beschäftigen. Aber Ella ist eine Kämpferin. Ihre Zusage erhält sie von der Inhaberin zusammen mit einem Scone präsentiert.

Dieser Roman, das kann ich euch jetzt schon versprechen, trägt Suchtpotential in sich. Ihr werdet ihn kaum noch beiseite legen können, wenn ihr erst mal damit begonnen habt. Spannung ist hier durch die verschiedenen Konfliktszenarien vorprogrammiert. Die abweisenden Söhne von Callum können zwar ziemlich garstig sein, doch sie sehen auch allesamt ziemlich heiß aus. Ella wird schon bald zwischen ihren doch sehr gegensätzlichen Gefühlen gegenüber ihren Mitbewohnern ins Schwanken kommen.

Damit ihr so richtig schön in die Geschichte eintauchen könnt und den neuen Job von Ella gemeinsam mit ihr feiern könnt, empfehle ich euch zum ersten Band dieser Reihe selbstgemachte Scones. Ich habe mir ein Rezept überlegt, bei dem eine leichte herzhafte Note den süßlichen Geschmack des Gebäcks unterstreicht. Lasst euch überraschen und genießt die heiße und spannende Lovestory von Ella zusammen mit eurem selbstgemachten Snack :o)


Was braucht man für die Scones?

Für den Teig:
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Ei
50 g Butter
2 Esslöffel Griechischer Joghurt
2 Esslöffel Ahornsirup

Außerdem:
1 Eigelb
1 Esslöffel Milch
1 Packung Speck
2 Esslöffel Ahornsirup


Und was mache ich damit?

Gib alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel und verknete sie dann entweder mit den Händen oder mit den Knethaken deines Handrührgerätes.

Bestreue eine Arbeitsfläche mit Mehl und rolle den Teig dort etwa einen halben Zentimeter dick aus.

Mit einem Glas (ca. 7 cm Durchmesser) Kreise ausstechen.

Schneide den Speck in kleine Stückchen und verrühre ihn mit den zwei Esslöffeln Ahornsirup.

Nun gib auf jeden zweiten Kreis einen kleinen Haufen Speck. Nimm einen von den „unbelegten Teigkreisen und lege ihn oben drüber. (Sandwichformat). Nun drücke die Seiten mit einer Gabel oder mit den Fingern fest.

Das Eigelb mit der Milch in einer Tasse gut verrühren. Die Eigelbmasse kannst du nun mit einem Pinsel über die Scones streichen.

Das Gebäck muss nun noch für ca. 15 Minuten bei 170 Grad Umluft in den Backofen.

Danach kannst du die Scones auch schon zum Buch servieren. Guten Appetit! :o)



Meine Frage zum Buch: 

Habt ihr die Reihe schon gelesen? Welcher der Charaktere ist euch besonders ans Herz gewachsen? Habt ihr einen Sohn, den ihr besonders mögt? Warum gerade ihn?

Lasst uns in den Kommentaren ein wenig über Ella und ihre Brüder sprechen. Ich freu mich drauf :o)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja,
    wow, wieder mal eine umwerfende Rezension, und das Buch macht mich noch neugieriger!!
    Ich habe bereits die Reihe auf meiner Wunschliste vermerkt. Die Cover sind so unglaublich schön und ich habe schon aufgrund der vielen positiven Kritiken hohe Erwartungen:)
    Zu den Protas kann ich nicht viel sagen, weil ich es ja noch nicht gelesen habe, aber das Rezept uhiuhiuhiuhiii ich werde es mal ausprobieren die Tage (ich wollte eigentlich Diäten hihhihi)
    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      die Rezension zum Buch folgt noch. Es handelt sich hierbei nur um einen kleinen Zusatzartikel :o)

      Ich muss auch sagen, dass ich die Cover einfach nur genial finde. Das erste der Reihe mag ich besonders. Ich mag die Krone und auch die Kombination mit den Gold-/Gelbtönen sehr <3

      Die Reihe habe ich quasi verschlungen. Jedes Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger, so dass man auf jeden Fall auch den Folgeband auf dem Lesestapel haben sollte.

      Es gibt auch einige kritische Stimmen. Auf einige Punkte gehe ich auch noch einmal in meiner Rezension ein. Die Kritik betreffend der erotischen Szenen ist meines Erachtens ab dem zweiten Band nicht mehr so einschlägig. Auch werden Probleme hier gerne mit der Faust gelöst. Mich haben diese Kritikpunkte nicht gestört. Ich denke es gibt aber Leser/innen, die sich daran schwer tun.

      Ich würde dir die Bücher sehr gerne ans Herz legen, gerade weil ich damit eine sehr schöne und fesselnde Lesezeit erlebt habt. Auch habe ich die Charaktere geliebt <3

      Wir müssen uns unbedingt noch einmal über die Geschichte unterhalten, wenn du die Bücher lesen solltest. :o)))))))

      Ich freue mich so sehr, dass du das Sconesrezept ausprobieren möchtest <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Huhu Tanja,

    was für eine tolle Rezi. Ich war mir mit der Reihe noch unsicher und bin immer drumherum geschlichen.

    Wenn ich aber nun Deine tolle Beschreibung lese, muss ich die Bücher nun wirklich lesen, natürlich am besten mit den selbstgebackenen Scones.

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend

    Ganz liebe Grüße
    Mimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mimi,

      eine Rezension folgt noch (heute :o))). Das ist einfach nur ein kleiner Zusatzartikel zum Buch :o)

      Die Reihe kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Ich hatte eine sehr spannende und fesselnde Lesezeit damit. Gerade im Laufe der Folgebände sind mir die Brüder unglaublich ans Herz gewachsen.

      Ich freue mich, dass dir der Artikel so sehr gefallen hat, dass du Lust hast den ersten Band mit selbstgebackenen Scones zu genießen <3 :o)

      Ganz liebe Grüße
      sendet dir
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hi Tanja,
    ich hab die Reihe noch nicht gelesen und wollte über die Scones sprechen, das Rezept klingt total lecker! Den Speck würd ich gegen Schinken austauschen. Der Ahornsirup und der Joghurt gibt bestimmt eine interessante Note mit hinein.
    LG - Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      die Scones haben wirklich sehr gut geschmeckt. Den Ahornsirup schmeckt man nur dezent. Ich finde die Kombination von süß/salzig sehr passend.
      Mit dem Rezept wünsche ich dir ganz viel Spaß :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Huhu Tanja,

    dieses Rezept ist echt tödlich. Nicht nur weil sie relativ schnell gemacht waren, sie waren auch super lecker. ♥ Rezept habe ich mir gleich mal gespeichert. Falls die nächsten hunrigen Verwandten sich anmelden habe ich gleich was für die Raubtierfütterung. Und auch für die die so süßes Zeug eignetlich nicht mögen, super. Mein Onkel jedenfalls hat gut zugeschlagen ;)

    Das erste Band habe ich noch ungelesen auf dem reader und hader gerade etwas mir mit wann ichs anfange. :D Mir fehlt da noch etwas die passende Stimmung für.

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby,
      ich freue mich so sehr, dass du dieses Rezept ausprobiert hast und dass dir die Scones dann auch so gut geschmeckt haben und auch bei denen Verwandten so gut ankamen <3

      Was die Paper Princess-Reihe angeht, musst du mich unbedingt auf dem Laufenden halten, wenn du denn irgendwann den ersten Band lesen solltest. Ich bin gespannt, ob es dir genauso ergeht wie mir und ob du danach auch alle weiteren Bände "verschlingen" wirst :o)

      Ich wünsche dir auf jeden Fall schon jetzt ganz viel Spaß mit der Reihe :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hallo Tanja,

      Ausprobiert und geliebt. :D Mal sehen wie ich nächste Woche Schichten habe, da will ich meinen Kollegen welche mitbringen. Jaja, das ist wohl der Pferdefuß wenn man davon schwärmt. *HIHI*
      Mit der Reihe halte ich dich gerne auf dem laufenden :) Wenn du schon ankündigst etwas Süchtig zu sein, klingt das doch vielversprechend. :D Mal sehen ob sie mit den Scones mithalten können ;)

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
    3. Hallo Ruby,
      dein Kommentar macht mich wirklich so glücklich. Ich freue mich immer, wenn ein Rezept gut ankommt. Ich hoffe, dass sie deiner Kollegin auch schmecken werden.

      Meines Erachtens können die Scones mit dem Buch mithalten. Ja, bitte halt mich auf dem Laufenden :o)))))

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee