Donnerstag, 24. Mai 2018

Durchgelesen: Und wenn es kein Morgen gibt

Rezension zu Und wenn es kein Morgen gibt von Jennifer L. Armentrout



Verlag: cbj (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 416
Format: Klappbroschur
Preis: 13,00 Euro
ISBN: 978-3-570-31166-0
Übersetzer: Anja Hansen-Schmidt
Altersempfehlung des Verlages: Ab 14 Jahren
Abgeschlossene Erzählung






Inhalt:

Lena und Sebastian sind schon seit ihrer Kindheit befreundet. Doch für Lena spielen mittlerweile Gefühle eine Rolle. Gefühle für den Menschen, der Abends über den Balkon in ihr Zimmer steigt, so selbstbewusst erscheint und fast jeden Moment ihres Lebens mit ihr geteilt hat. Bei einer Party kommt es zu einer dieser Situationen, in der beide miteinander rangeln und sich sehr nahe kommen. Lena traut sich Sebastian zu küssen, doch Sebastian erwidert den Kuss nicht. Ganz im Gegenteil, er zieht sich zurück.
Ab diesem Moment ist nichts mehr, wie es zuvor war. Über der Freundschaft liegt nun immer die Frage, was wäre gewesen, wenn Lena diesen einen Schritt nicht unternommen hätte. Das ist schon schlimm genug, aber auf einer weiteren Party kommt es zu einem Streit und zu einem ungewollten Auseinandergehen im Unfrieden. Lenas Leben und das ihrer engsten Freunde wird sich für immer verändern.



Schreibstil:

Bereits mit „Morgen lieb ich dich für immer“ hat mich die Autorin Jennifer L. Armentrout davon überzeugt, dass sie neben fantastischen Weltenentwürfen auch sehr berührende Liebesgeschichten mit einer bewegenden und zum Nachdenken anregenden Sujet schreiben kann.

In „Und wenn es kein Morgen gibt“ geht es um Lena, die seit ihrer Kindheit einen großen Teil ihres Lebens mit ihrem besten Freund Sebastian teilt. Sebastian ist selbstbewusst, er ist bei den Mädchen aufgrund seiner lockeren Art und seinem Aussehen beliebt. Es ist also kein Wunder, dass Lena, die schon längere Zeit tiefere Gefühle für Sebastian hegt, eifersüchtig reagiert, als die hübsche Skylar, die schon einmal mit Sebastian zusammen war, einen zweiten Versuch startet.
Lenas drei beste Freundinnen pflegen eine sehr innige und vertraute Beziehung miteinander. Sie teilen ihre Erlebnisse und stehen sich gegenseitig mit Rat und Tat zur Seite.

Skylars Annäherungsversuche, aber auch Sebastians Verhalten, das nichts für etwas mehr als Freundschaft hergibt, verunsichern Lena. Dennoch wagt sie in einem Moment einen Versuch und küsst Sebastian. Die folgende Abweisung durch Sebastian ist nicht einfach zu verdauen.

Einen Verlauf solch einer Liebesgeschichte, habe ich bereits öfters gelesen. Der Anfang der Geschichte gestaltete sich für mich vorhersehbar. Doch dann sorgte eine überraschende Wendung für eine Änderung des Plots. Der Fokus lag nicht mehr auf der Beziehung und dem Zusammenfinden der Charaktere sondern vielmehr auf einer tiefergehenden Problematik.

Achtung Spoilergefahr:

Im Verlaufe einer Party werden sowohl Drogen als auch Alkohol konsumiert. Als Lena und ihre Freunde nach Hause fahren wollen, verliert der Fahrer die Kontrolle über das Auto. Es kommt zu einem folgenschweren Unfall. Die daraus resultierenden Schuldgefühle bilden den Themenschwerpunkt des Romans. Was wäre, wenn Lena und die Menschen, die ihr am Herzen lagen, nicht in das Auto gestiegen wären? Was wäre, wenn jemand anders gefahren, wenn andere Entscheidungen getroffen worden wären? Ja, was wäre gewesen, wenn Lena und Sebastian sich vielleicht nicht geküsst hätten? Diese Fragen muss sich Lena stellen und diese Fragen werden ihr auch vorgehalten.

Und hier kommen wir auch schon zu meinem Kritikpunkt an der Geschichte. Anstatt Lena über den Autounfall und dessen Folgen beizustehen, überschüttet man sie mit Vorwürfen.
Sicherlich gab es die ein oder andere Person, die Fragen stellen darf (obwohl ich sie auch hier nicht gerade als passend empfand), doch viele zeigen sich leider zu oberflächlich, zu blind und zu unsensibel.



Fazit:

In dem Buch „Und wenn es kein Morgen gibt“ zeigt die Autorin, wie schnell ein unbeschwertes Leben durch Schicksalsschläge zerstört werden kann. Ein kleiner unbedachter Moment, eine falsche Entscheidung und schon ist nichts mehr so, wie es zuvor war.

Ist es sinnvoll jeden Moment bis ins Letzte zu durchdenken? Wie bestimmen Entscheidungenund ihre Konsequenzen unser Leben? Kann man sein Schicksal abwenden? Solche zeitlosen Fragen sind es, die Jennifer L. Armentrout stellt. Durch den Verzicht auf billige Antworten erlangt das Werk eine unglaubliche Eindringlichkeit, die im Leser auf sehr lebendige Weise nachwirkt.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe:






Charaktere:





Handlungsstrang:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket:


Kommentare:

  1. Hey Tanja,

    ah da ist ja das Buch auf das du so sehnsüchtig gewartet hast. :-) Es freut mich, dass es dich gut unterhalten konnte. Von der Thematik her spricht es mich zwar nicht so an, aber ich muss sagen ich finde es erstaunlich wie facetten- und abwechslungsreich Jennifer L. Armentrout die verschiedenen Genres bedient.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      ja, ich musste hier leider auch einen Spoiler einbauen, damit man sich ggf. ein entsprechendes Bild machen kann. Ich denke es ist schon wichtig zu wissen, dass die Autorin sehr detailliert auf eben dieses oben gespoilerte Thema eingeht. Wenn man darüber nicht ausführlich lesen möchte, dann kann das Buch u.U. vielleicht nicht das Richtige für sich sein.
      Ich finde das Thema ist sehr wichtig und ich finde auch, dass J.L.A. die Umsetzung sehr gut gelungen ist.

      Auch was die Vielseitigkeit angeht, muss ich dir Recht geben. Ich finde, dass die Autorin in den verschiedenen Genres auch ganz andere Schwerpunkte setzt. Ich muss fast sagen, dass ich ihre Liebesromane sogar noch lieber mag, als die Fantasybücher. Irgendwann muss ich nochmal einen Thriller von ihr lesen :o)
      Hattest du eigentlich Morgen lieb ich dich für immer gelesen?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Nein, dieses Buch habe ich nicht gelesen. Bisher habe ich die Onyx, Götterleuchten und Dark Elements Reihen von ihr angefangen. Also noch nicht viel in Richtung reine Liebesgeschichte.

      Löschen
    3. Hallo Sandra,
      auf jeden Fall musst du Morgen lieb ich dich für immer noch lesen! Ich finde es übertrifft die Fantasybücher nochmal um einiges. Bislang ist es mein absolutes Lieblingsbuch von ihr und gehört auch zu meinen Favoriten aus dem Genre Liebesgeschichte. Ich denke und hoffe, dass es dir genauso gefallen würde :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. *haben will* xD

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vivka,
      ich dachte es stand schon weit oben auf deiner Wunschliste?! Ist schon absehbar, wann es bei dir einziehen darf?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Sobald ich das Geld dafür habe ^^

      Als ReziExemplar habe ich es leider nicht bekommen =(

      Löschen
  3. Hallo liebe Tanja,
    ich lese gerade das Buch und bisher gefällt es mir richtig gut!!
    Ich will mich selber nicht spoilern, daher lese ich Deine Meinung wenn ich meins durch habe:)
    Ich freue mich aber, dass die Bewertung gut ausfällt, das motiviert mich gleich nach dem Abendessen weiterzulesen.
    Herzliche Grüße
    Andrea ♥
    P.S vielen Dank für Deine lieben Kommentare auf meiner Seite. Du zauberst mir damit ein richtiges Lächeln ins Gesicht - fühl Dich lieb gedrückt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      ja, bitte lies die Rezension erst danach. Leider musste ich in dieser Besprechung einen Spoiler einbauen. Ohne hätte ich einfach nicht die wesentlichen Punkte und Themen benennen können. Ich bin so gespannt, wie deine Rezension dazu ausfallen wird :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      P.S.: <3 Die Worte kann ich so nur an dich zurückgeben <3

      Löschen
  4. Hey Tanja,

    Und wieder einmal liest du ein Buch was ich auch lesen will:) Ich habe die englische Ausgabe und die wartet seit Monaten auf mich, aber ich konnte mich noch nicht dazu überwinden es zu lesen. Ich glaube nach deiner Rezi versuche ich es doch.

    Viele liebe Grüße
    Seda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Seda,

      auf jeden Fall solltest du es bald lesen. Mir hat die Geschichte ja sehr gefallen, obwohl ich Morgen lieb ich dich für immer noch ein wenig besser fand (aber das ist auch keine Kunst. Das Buch war einfach in allen Facetten nur perfekt).

      Auf deine Meinung zu Und wenn es kein Morgen gibt, bin ich schon sehr gespannt. Ich würde mich sehr gerne nochmal mit dir darüber unterhalten, wenn du es denn gelesen hast :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Hi liebe Tanja,

    ich springe gerade von Tonis Rezension des Buches zu deiner und werde immer begeisterter :-) Es ist wirklich erstaunlich, wie ein kleiner Moment alles verändern kann. Ich muss gestehen, dass ich Band 1 noch ungelesen bei mir liegen habe, aber durch eure Rezis würde ich das Buch am liebsten sofort zur Hand nehmen :-D

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,
      meinst du Morgen lieb ich dich für immer? Das sind zwei unterschiedliche Geschichten. Und ja, auf jeden Fall (!!) musst du Morgen lieb ich dich für immer lesen. Es ist eine so schöne Geschichte und sie ist noch besser als Und wenn es kein Morgen gibt. Du wirst sie bestimmt auch lieben. <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Ja genau, ich kann mir Buchtitel immer so schlecht merken :-D Aber Morgen lieb ich dich für immer hab ich schon daheim, allerdings noch nicht gelesen.

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
    3. Huhu Desiree,
      du musst mir unbedingt verraten, wie es dir gefallen hat, wenn du es lesen solltest. Ich bin mir sehr sicher, dass du ein paar wunderschöne Lesestunden damit verbringen wirst <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Huhu :)

    Ich bin ein riesen Fan der Autorin. Bis jetzt habe ich fast jedes Buch von der lieben Jennifer gelesen und mich hat jedes einzelne zu 100% überzeugen können.

    "Und wenn es kein Morgen gibt" steht noch auf meinem Wunschzettel. Nach deiner Rezi werde ich es mir auf jeden Fall so schnell, wie möglich holen. :)

    Ganz liebe Grüße
    Zeki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zeki,
      ich bin auch ein sehr großer Fan der Autorin. Und wenn es kein Morgen gibt behandelt ein ernstes Thema und das auf eine sehr ausführliche und gute Art. Ich bin sehr gespannt, wie dir das Buch gefällt, wenn du es denn gelesen hast und wünsche dir schon jetzt ganz viel Spaß damit :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  7. Hallo liebe Tanja!

    Dieses Büchlein sehe ich derzeit überall und absolut jeder ist davon begeistert. *lach* Das tut meiner ohnehin schon zu langen WuLi gar nicht gut. ;) Aber ich muss schon sagen, der Klappentext hat mich auch sofort angefixt. Ich freue mich, dass du dich den vielen positiven Stimmen anschließen kannst. Deine Rezension ist so schön geschrieben, dass ich das Buch am liebsten gleich mit in die Hängematte nehmen würde.

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      ich kann dir dieses Buch wirklich nur wärmstens empfehlen. Morgen lieb ich dich für immer, finde ich aber noch einen Tick besser. Solltest du das noch nicht gelesen haben, würde ich dir das sogar noch mehr empfehlen.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  8. Hallo Tanja

    Ich habe das Buch natürlich auch gelesen und es hat mich wieder so berührt wie "Morgen lieb ich dich für immer". Die Geschichte dieses Mal fand ich recht traurig, beim Mittelpart musste ich mir echt kurz etwas Zeit nehmen einfach weil es einem zeigt wie schnell sich das Leben vollkommen verändern kann. Wie immer hat Jennifer Armentrout echt toll geschrieben und mich auf jeden Fall zum Denken angeregt...

    Liebe Grüsse
    Pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pascale,

      ja, ich fand auch, dass dieses Buch sehr stark zum Nachdenken angeregt hat, ganz besonders was das Thema angeht, wie schnell ein Leben von einem Moment auf den anderen eine völlig andere Wendung nehmen kann.

      Ich bin auch ein großer Fan von J.L.A. Liebesromanen. Ich hoffe sie schreibt noch viele weitere Geschichten in diesem Genre. <3

      Ich freue mich, dass dir dieses Buch auch so ans Herz gegangen ist :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  9. Hallo Tanja,

    von der Geschichte hast du mir ja schon einiges erzählt und es freut mich, dass es dir insgesamt gut gefallen hat. Die gewählte Thematik klingt zwar interessant, aber ich denke, dass das Buch eher nicht bei mir einziehen wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Uwe,

      das stimmt, wir haben uns schon ausgiebig über dieses Buch ausgetauscht und ich möchte dir an dieser Stelle auch nochmal dafür danken, dass du, selbst wenn es sich nicht um dein bevorzugtes Genre handelt, immer wieder mit mir über diese Bücher diskutieren magst.

      Ich bin mir auch nicht sicher, ob es ein Buch ist, was in dein Leseschema passt. Ich hoffe allerdings, dass du irgendwann nochmal das andere Buch der Autorin, welches ja zu meinen absoluten Lieblingsliebesgeschichten gehört, "Morgen lieb ich dich für immer" antesten wirst :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  10. Hallo Tanja,
    nun kann ich deine Rezi Spoiler frei lesen^^

    Was das Thema mit der Schuld angeht, sind wir uns einig. Und mich hat es echt geärgert, wie fast alle da reagieren und irgendwie wurde es dadurch für mich auch zu gestellt, als wollte die Autorin es unbedingt so darstellen, damit die ganzen negativen Dinge so hervor gehoben werden konnten, damit man dann mit der Moralkeule schwingen kann.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      ja, ich habe mich auch so sehr gefreut, als du das Buch durchgelesen hattest und wir endlich darüber reden konnten. Ja, ich fand die Reaktion gerade von einem Part in der Geschichte (du weißt wen ich meine) richtig unpassend. Ich weiß auch gar nicht, ob dieser kleine "Aufreger" so gewollt war. Vielleicht wollte die Autorin ja auch, dass die Leser über das Thema diskutieren und die Schuldfrage somit noch mehr hinterfragen?!

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee