Donnerstag, 31. Oktober 2019

Durchgelesen: Rivergold

Rezension zu Rivergold von Ally Condie


Verlag: FJB (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 368
Format: Hardcover
Preis: 18,99 Euro
Übersetzer: Stefanie Schäfer
ISBN: 978-3-8414-2224-8
Altersempfehlung des Verlages: Ab 12 Jahren
Abgeschlossene Erzählung








Inhalt:

Romy und Call haben Pläne für die Zukunft gefasst. Irgendwann wollen sie ihren gefassten Plan in die Tat umsetzen und miteinander durchbrennen. Derzeit haben sie auf einem Baggerschiff angeheuert, welches Gold aus dem Fluss zu Tage fördert. Dieser Job verspricht medizinische Versorgung, genügend Nahrung und Schutz, den „der Admiral“, der Eigner des Schiffes und Lokaldespot seines Heimathafens, seinen Angestellten mit Hilfe seiner Miliz bietet. Außerhalb seiner Herrschaftszone, des „Außenpostens“, ist ein Überleben schwer.

Doch der große Traum von Romy und Call findet je ein Ende, als beide Opfer eines Piratenüberfalls werden. Call wird hinterrücks erschossen. Romy verliert die einzige Person, die ihr im Leben etwas bedeutet hat.

Seit dem Verlust ihrer großen Liebe möchte Romy nur noch eines: Rache an den Piraten nehmen, die für Calls Tod verantwortlich sind. 

Zeitsprung: Zwei Jahre später ist Romy die Konstrukteurin, die das Baggerschiff vermeintlich uneinnehmbar gemacht hat. Jeder, der das Schiff entern möchte, wird auf brutalste Art getötet. Der Admiral hat Romys Geschick erkannt. Fortan darf das Mädchen bei Meetings neben ihm sitzen. Romy muss nicht mehr mit den anderen auf Tour gehen.

Doch eines Tages ändert der Admiral seine Pläne: Das Baggerschiff soll den Serpentin, den größten Fluss in der Gegend, befahren. Hier gibt es die größten Goldvorkommen. Einen Haken hat das Ganze jedoch: Der Fluss führt mitten durch das Gebiet der Piraten. Jetzt wird sich zeigen, ob die Abwehr, die Romy für das Schiff entworfen hat, wirklich etwas taugt. Damit auch gar nichts schief gehen kann, hat der Admiral eine handverlesene Mannschaft zusammengestellt.

Als Romy erfährt, dass sie dieses Mal mit aufs Schiff gehen soll, bricht für sie ihre Welt zusammen. All die Erinnerungen an den einen Tag, als Call von den Piraten erschossen wurde, kehren schlagartig zurück. Doch der Admiral duldet kein Nein. Lediglich auf einen Handel lässt er sich ein: Romy darf als Kapitänin anheuern.

Bald schon stellt sich heraus, dass Romys Sorge, eine Sicherheitslücke übersehen zu haben, nicht ihre einzige bleiben wird. Der Versuch, ihre Autorität zu untergraben, beginnt schon bei Abfahrt. Und dann gibt es scheinbar auch noch einen Verräter auf dem Schiff.



Im Detail:

Seit dem Tod ihres Freundes Call, gibt es für Romy keine wirkliche Bezugsperson mehr in ihrem Leben. Sie meidet andere Menschen und ist lieber für sich alleine. Dass der Admiral nun von ihr fordert, gemeinsam mit einer von ihm zusammengestellten Crew in See zu stechen, gefällt ihr naturgemäß nicht. An Bord des Schiffes ist die Privatsphäre so gesichert wie in einem Taxi.

Romy kommt im weiteren Verlauf zugute, dass sie in Krisensituationen unerschrocken reagiert und sich durchzusetzen weiß. Mit ihren 17 Jahren ist sie tough, übernimmt Verantwortung und hat einen trockenen Sinn für Humor.

Die Konstruktion, die Romy für das Baggerschiff entworfen hat, ist absolut sicher. Keiner kommt rein. Allerdings kann auch keiner hinausgelangen, solange der Motor läuft und alle Vorrichtungen aktiviert sind. Keiner der Besatzungsmitglieder darf an die frische Luft. Nicht einmal aufs Oberdeck. Denn dieser Ort war damals der, der Call zum Verhängnis geworden ist. Stets in den engen Räumen eingeschlossen zu sein, ist nicht für jedermann etwas. Es ist nicht verwunderlich, dass es bald erste Unruhen gibt.
Ziemlich schnell ist man als Leser dabei, mit Romy zu versuchen, den Verräter zu entlarven.



Fazit:

Lüge, Sein und Schein, Täuschung und Loyalität, Treue und Verrat. Ally Condie schreibt mit Rivergold eine Geschichte über eine junge, toughe Kapitänin, die einer Nacherzählung eines Shakespeare-Dramas gleicht.

Nach dem Mord an ihrem Freund Call möchte Romy Blythe nur noch eines: Nämlich Rache an denjenigen nehmen, die ihr ihre große Liebe so plötzlich und unerwartet genommen haben.
Rivergold ist ein psychologisch interessanter Roman mit Krimi-Elementen und einer gekonnt-versponnene Lovestory. Ally Condie kreiert eine mitreißende Handlung, die viele überraschende Wendungen bereithält. Das Ende selbst ist zwar in sich abgeschlossen, bietet aber auch Potential für eventuelle Fortsetzungen.



Buchzitate:

Sie tuscheln darüber, dass ich Maschinistin war, als ich vor zwei Jahren zum ersten Mal auf den Goldbagger ging und anschließend mit der Seele eines Waffenschmieds und dem Durst nach Blut nach Hause kam.

Fast habe ich das Gefühl, der Bagger hätte seine Gestalt verändert. Er ist jetzt keine schlanke Wildkatze mehr, mit Klauen und Zähnen und gesträubten Haaren, kampfbereit. Er ist plump und satt, liegt zusammengerollt in der Sonne, und wartet darauf, ausgeweidet zu werden.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe:




Charaktere:






Weltenaufbau:






Handlungsstrang:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket:


Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    das Buch ist mir jetzt schon auf einigen Blogs über den Weg gelaufen. Deiner Rezi zu folge scheint es auch wirklich spannend zu sein. Leider spricht mich der Inhalt nicht wirklich an, weswegen es bei mir vermutlich nicht im Regal landet :D
    Ich werde aber vermutlich trotzdem auch weiterhin die Meinungen dazu mitverfolgen xD

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      ich kann verstehen, dass dich der Inhalt nicht gleich auf den ersten Blick angesprochen hat. Ich war auch skeptisch, weil das Buch in erster Linie ja nur auf dem Meer zu spielen scheint. Es gibt dann aber auch ein paar Landszenen. Ich fand das Setting sehr horizonterweiternd. Etwas, was ich in dieser Art bislang noch nicht gelesen habe.

      Ich freue mich aber sehr, dass du die Rezension mit Interesse gelesen hast. Vielen Dank dafür <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Huhu Tanja,

    eine sehr schöne Rezension. <3

    Das Buch schlummert bisher noch auf meiner Wuli. Obwohl ich mir tatsächlich etwas unsicher bin, ob mir die Geschichte gefallen wird. Aber irgendwann darf das Buch sicher bei mir einziehen. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sunny,
      ich kann deine Bedenken verstehen. Ich war mir erst auch nicht so sicher, ob mich die Thematik und das Setting so ansprechen würde. Mir hat es dann aber sehr gut gefallen. Das Baggerschiff steht im Fokus der Geschichte. Alles spielt sich darauf ab und handelt davon.

      Ich bin gespannt, ob du es lesen wirst und wie es dir gefällt.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Hallo Tanja,
    wir hatten ja schon im Vorfeld darüber gesprochen, dass du das Buch lesen wirst und ich war wirklich gespannt auf deine Meinung dazu. Es klingt auf jeden Fall nach einer interessanten Geschichte mit vielen tollen Elementen. Es haut mich jetzt noch nicht so vom Hocker, dass es direkt oben auf der Wunschliste landet, aber ich werde das Buch bestimmt im Auge behalten, falls mal die Piratenlust erwacht :)
    LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,
      die Geschichte war auf jeden Fall mal etwas ganz anderes, als das, was ich sonst so gelesen habe. Ich war ein wenig skeptisch, ob mir ein Setting gefallen könnte, bei dem sich alles um das Baggerschiff und das Leben auf Wasser abspielen wird. Hat mir aber sehr gutgefallen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja,

    überraschende Wendungen klingen immer gut. Und auch was du sonst zu dem Buch erzählt hast klingt gut. Aber irgendwie kann mich das Buch nicht komplett reizen. Toll finde ich aber, dass das Ende in sich abgeschlossen ist, man aber auch noch eine Fortsetzung schreiben könnte.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,
      ich bin mir unsicher, was ich von dem Ende halte. Aber ich glaube, dass es mir gefällt. Es ist nicht so offen, dass man damit nicht abschließen könnte. Es lässt aber noch genug Möglichkeiten, sich Gedanken zu machen, was wohl im Anschluss passieren wird. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass es irgendwann auch noch eine Fortsetzung geben könnte.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Hallo Tanja,

    die Autorin kannte ich von der "Cassia & Ky" Reihe, welche ich damals gerne mochte. Bei diesem Buch war ich mir unsicher, ob ich es mir als Rezensionsexemplar anfragen sollte. Ich denke nach deiner Rezension jedoch, dass es mir gut gefallen würde. In der Buchhandlung werde ich es mir bald mal genauer anschauen :)

    Liebe Grüße
    Emily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Emily,
      ach, ich wusste gar nicht, dass Allie C. auch die Cassia & Ky Reihe geschrieben hat. Ich habe die Reihe zwar nicht gelesen, aber davon gehört. Das ist interessant.

      Ich bin sehr gespannt, ob du Rivergold noch lesen wirst. Es ist sehr schwer für mich einzuschätzen, ob du es mögen wirst. Ich war mir wegen des Settings anfangs auch unsicher. Das hat mir dann aber sehr gut gefallen. Man muss sich darauf einlassen, dass der Großteil der Geschichte auf dem Schiff und auf Wasser spielt. Gerade dieses Setting hat für einige schöne Konfliktpunkte im Buch gesorgt.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  6. Das hört sich mega spannend an ... also wieder mal ein Buch für meine Leseliste ;)

    Zur Zeit les ich Fire Girl, das ich bei meiner Tochter entdeckt habe und bin total begeistert. Kennst du das Buch zufällig auch?
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sigrid,
      ich freue mich, dass dich dieses Buch wieder angesprochen hat.
      Fire Girl kenne ich bislang noch nicht. Worum geht es denn in dem Buch? Der Titel klingt schon richtig gut!

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Hallo liebe Tanja :)

    Irgendwie macht mich deine Rezension neugierig, aber andererseits bin ich mir nicht ganz sicher, ob das Buch inhaltlich bei mir wirklich einen Nerv treffen würde. Von Ally Condie habe ich bisher nichts gelesen, deshalb kann ich das gerade irgendwie schlecht einschätzen :D Nichtsdestotrotz wieder eine bombastisch geschriebene Rezi von dir <3

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa,
      ich kann deine Skepsis verstehen. Ich war mir auch nicht so sicher, ob mir die Handlung gefallen würde. Es war mal etwas Neues für mich und mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Ich kann aber schlecht einschätzen, ob das bei dir genauso wäre. Vielleicht hilft im Zweifelsfall auch ein Blick in die Leseprobe (?)

      Vielen Dank für deine lieben Worte <3 <3 <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  8. Hallo liebe Tanja,
    vermerkt hatte ich mir das Buch natürlich schon vor dem Erscheinen, doch in letzter Zeit fehlt mir an allen Ecken die Lesezeit, sodass ich mich vorerst auf die Bücher konzentriere, die ich mit voller Überzeugung lesen mag. Sollte das Buch im Regal unserer Bib stehen, darf es mich gern nach Hause begleiten. Deine Rezension macht Lust darauf, es einfach mal zu versuchen. ;-)
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,
      ich kann sehr gut verstehen, dass du dann genau schaust, welche Bücher bei dir einziehen dürfen. Ich bin gespannt, ob Rivergold vielleicht irgendwann mal bei dir einziehen darf und wie es dir dann letztlich gefällt. Ich freue mich sehr, dass dir meine Rezension Lust aufs Lesen bereitet hat <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  9. Hallo liebe Tanja,

    Von Ally Condie hab ich schon einige tolle Bücher gelesen, aber das spricht mich auf den ersten Blick eher nicht so an. Danke für deine ausführliche Rezension, da weiß ich, dass ich mich auf andere Bücher konzentrieren kann. :D

    Liebe Grüße, Aurora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aurora,
      es war tatsächlich mein erstes Buch aus der Feder dieser Autorin. Magst du mir verraten, welche Bücher du von ihr gelesen hast, bzw. ob es einen Favoriten darunter gab?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee