Freitag, 12. Februar 2016

Und was gibt’s dazu?

Das Lied von Eis und Feuer - Die Herren von Winterfell und dazu Zitronenkekse


In George R.R. Martins Saga gibt es eine Menge Charaktere. Zwei davon möchte ich euch heute vorstellen. Es geht um die rebellische junge Arya und ihre ältere Schwester Sansa. Beide entstammen dem Hause Stark, auf welches Martin in seinem ersten Band sein besonderes Augenmerk legt.

Die Geschwister sind in einem sehr kalten Teil des Landes auf Burg Winterfell aufgewachsen. Der Vater Ned Stark wurde von seinem langjährigen Freund, dem König Robert Baratheon zu seiner Rechten Hand erkoren. Ein solches Angebot schlägt man nicht ohne weiteres aus. Folglich muss Ned eine weite und beschwerliche Reise zum königlichen Hof antreten, während seine Frau mit den Söhnen daheim bleibt, um die dortige Festung zu schützen und die familiären Dinge zu regeln.

Ned erreicht den Hof mit seinen beiden Töchtern. Die hübsche Sansa, ist - zur Festigung der Beziehungen - dem jungen Prinzen Joffrey versprochen. Das Mädchen findet sich sofort am Hofe zurecht. Sie liebt die Handarbeit und die hübschen Kleider sowie die Treffen mit der königlichen Familie.

Arya hingegen ist rebellisch und soll am Hof lernen, sich wie eine Dame zu verhalten. Jegliche Erziehungsbemühungen scheitern jedoch. Arya möchte mit dem Schwert kämpfen, sie will die Landschaft erkunden und dabei keine Rücksicht auf Schlammspritzer an der Kleidung nehmen müssen.

An einem der Tage am Hof, bittet Sansa ihre Schwester der Hausdame Septa Mordane Folge zu leisten. Sie soll sich etwas Hübsches anziehen und mit ihr, der Königin und Prinzessin Myrcella eine Reise in der Karosse vornehmen.

Arya hat jedoch ganz andere Pläne. Sie will mit ihrem Freund Mycah an der Furt Rubinen suchen, sehr zum Leidwesen der Schwester, die nunmehr versucht ihre Schwester mit einem Versprechen von Zitronenkeksen und Tee zu ködern.




Es gibt Zitronenkekse und Tee“, fuhr Sansa fort, ganz erwachsen und vernünftig.

Buchzitat Seite 182










Es sei jetzt schon verraten, dass dieser Ausflug nie zustande kommen wird. Auch wird es keine Zitronenkekse und Tee geben. Stattdessen nimmt das Schicksal, wie so oft, einen sehr düsteren Verlauf.

Um das nachzuempfinden, was hätte sein können und weil ich dieses Gebäck für eine sehr schmackhafte Buchbegleitung halte, empfehle ich euch heute Zitronenkekse (und ja vielleicht auch eine Tasse Tee?) zum Buch.


Was braucht ihr dafür?

300 g Mehl
80 g Butter
70 g Zucker
1 Ei
2 EL Vanillezucker
den Saft von 1 Zitrone
120 g Joghurt


Was mache ich damit?

Vermixe alle Zutaten mit einem Handrührgerät zu einem geschmeidigen Teig.

Nun drehe den Teig mit den Händen zu einer Rolle und schneide dann Scheibchen davon ab. Diese legst du auf ein Backblech.

Bei 180 Grad (ohne Vorheizen) ca. 35 Minuten backen.


Mit Sicherheit wären die Zitronenkekse am Hof von Königsmund wesentlich filigraner gestaltet. Meine sind dann wohl eher nach Aryas Geschmack. Allerdings mochte ich auch Arya viel lieber als Sansa.


Habt ihr das Buch gelesen oder die Serie gesehen? Welchen der beiden Geschwister mochtet ihr am Liebsten?

Kommentare:

  1. Hallöchen

    Ich müsste die Reihe endlich mal zu Ende lesen. Ayra fand ich klasse. Tee und Kekse passen zur Jahreszeit. Zum Backen habe ich keine Lust; werde mir jedoch Teegebäck vom Konditor gönnen. Dazu eine schöne Tasse Kaffee. 6 Teile habe ich aus dieser Reihe gelesen. Damals habe ich aber noch nicht gebloggt.

    Liebe Grüße, Euer Fan von Duft und Kaffee, Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,

      ich freue mich immer so über deine lieben Kommentare zu meinen kulinarischen Begleitungen :o)
      Kekse vom "süßen Kaufhaus" oder aus der Bäckerei gönne ich mir auch gerne mal.

      Wie fandest du die Reihe? Wenn du schon beim 6. Teil bist, ahne ich,dass sie dir gefällt. Schaust du die Serie auch?

      Ich habe ja gehört, dass sich die Buchreihe später von der Serie unterscheiden soll. Im ersten Teil hatte ich das Gefühl exakt im Film zu sein.
      Wie hast du das empfunden?

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  2. Ach ... und noch etwas: Die Filme dazu sind wirklich klasse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :o) Man sollte erstmal zu Ende lesen ;o) Ja, ich bin auch ein totaler Fan dieser Serie. Gerade läuft ja die aktuelle Staffel auf Sixx. Ich nehme erst mal ein paar Folgen auf und dann wird Marathon geschaut :o) Bei welcher Staffel bist du gerade?

      Löschen
    2. Immer noch bei der ersten. Komm vor lauter lesen nicht zum gucken :-)

      Löschen
    3. Dann kannst du dich auf jeden Fall noch über einige schöne Serienstunden freuen :o)

      Löschen
  3. Hallo Tanja!

    Lecker Zitronenkekse. Ich mag Arya auch viel mehr, wie wahrscheinlich die meisten. Sansa kommt anfangs einfach zu sehr wie ein Dummchen rüber. Aber ich bin mir sicher, dass aus ihr auch noch was werden kann. :)

    Liebe Grüße
    Ciri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ciri,
      ich glaube Sansas Problem war auch einfach, dass sie sich in Joffrey verliebt hat. Das hat viele Sympathiepunkte gelöscht. Als sie dann so sehr unter der Herrschsucht von Joffrey leiden musste, tat sie mir unglaublich leid. Arya ist von Anfang an die klügere und auch die stärkere Person. Ich frage mich, ob es auch Leser gibt, die Sansa lieber mochten. Mal sehen, vielleicht erfahren wir das ja noch in den Kommentaren :o)

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  4. Antworten
    1. Ja, sie tat mir auch derbst leid. Hattest du auch solches Mitleid mit ihr?

      Löschen
    2. Ja, alleine schon deswegen weil sie so oberflächlich und dumm war ;-)

      Löschen
    3. Hallo Gisela,

      das ist wahr. Ich denke aber, das Sansa halt diese mädchenhaften Gedanken hatte. Sie wollte gerne einen schönen Prinzen, hübsche Kleider und etwas besonderes sein. Umso interessanter ist, dass dieser Traum von einer kritischen Seite durchleutet wird.
      Liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  5. Hey Tanja,

    das Rezept klingt toll. Muss ich mal ausprobieren. Am besten wenn die neue Staffel von Game of Thrones angelaufen ist. Würde dann ja perfekt passen :D

    Also ich persöhnlich mochte Sansa relativ schnell. Die ersten paar Folgen/Kapitel wirkte sie etwas arrogant, aber das legt sich zum Glück ziemlich schnell. Leider habe ich bisher nur das erste Buch "A Game of Thrones" gelesen, deswegen weiß ich nicht ob Sansa sich in den Büchern genauso wie in der Serie entwickelt, aber ich denke man kann Großes von ihr erwarten. Sie lernt aus erster Hand was es heißt wenn man 'the game of thrones' spielt.
    Arya hingegen ist in der Serie ziemlich langweilig geworden. Da kann man nur hoffen das sie wieder zu sich selbst findet in der neuen Staffel.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      vielen Dank für diesen Kommentar. Endlich mal eine Sansa-Perspektive. Ich finde auch, dass Sansa eine extreme Entwicklung durchmachen muss.
      Aryas Leben empfand ich nicht als langweilig. Aber das ist mal eine sehr interessante Meinung. Ich bin auch so gespannt, wie es weitergeht. Hast du schon die erste Folge der aktuellen Staffel angesehen?

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
    2. Hey Tanja,

      viel zu viele Leute beurteilen Sansa nur nachdem, wie sie sich in der ersten Staffel verhalten hat. Mir ist aufgefallen das viele meinen, sie würde nichts unternehmen und alles mit sich machen lassen. Das sehe ich hingegen komplett anders. Sie befindet sich die ganze Zeit nur unter Feinden. Ein Fehltritt und sie stirbt. In den letzten Staffel sieht man ganz schön, das sie aber das schwache Mädchen ist. Sie lernt sehr viel durchs zuhören und hinsehen, dabei tut sie aber so als wüsste sie von nichts. Ich glaube Sansa könnte eine ziemlich starke Intrigantin werden^^
      Langweilig ist vielleicht auch das falsche Wort. Arya hat in meinen Augen in der 5. Staffel eine eher dürftige Entwicklung durchgemacht. Irgendwie ist sie nur noch von Hass geleitet und verschließt die Augen vor allem anderen. Sie verhält sich jetzt zwar endlich mal wie das junge Mädchen, das sie eigentlich ist, aber das steht für mich zu krass im Kontrast zu ihrer bisherigen Entwicklung.
      Also ich habe die 5. Staffel damals direkt geschaut als sie in America angelaufen ist. Ich warte zurzeit darauf das im April Staffel 6 startet (wobei ich Staffel 5 jetzt nochmal auf deutsch schaue. Ich will sichergehen das ich nichts übersehen oder missverstanden habe xD)

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    3. Hallo Andrea,

      ich finde Sansa hat sich in den Staffeln sehr stark verändert.

      ACHTUNG SPOILER!
      Gerade jetzt wo sie wieder nach Winterfell zurückgekehrt ist (eigentlich auch schon weit davor), zeigt sich, was für eine starke Person in ihr steckt. Allerdings musste sie das auf einem sehr harten Weg ersteinmal lernen. Anfangs war sie leicht zu begeistern. Sie wollte am Hof leben, sie wollte schöne Kleidung tragen und sie hat Arya zurechtgewiesen, warum sie ihr diese Freude kaputtmacht.
      SPOILER ENDE!

      Arya, so sehe ich das auch, wird stark von ihrem Hass vorangetrieben. Das ist ihre Art mit dem Tod ihrer Angehörigen klarzukommen.

      Vielen Dank für diesen ausführlichen und interessanten Kommentar von dir :o)

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  6. Hallöchen,

    das Rezept klingt toll und die Kekse sehen sehr sehr lecker aus *-*

    Ich habe das Buch gelesen und die Serie geschaut und empfinde für beiden unfassbare Liebe. Das Buch ist einfach nur wirklich gut und ein absolutes 5 Sterne Buch. Die Serie ist meine Lieblingsserie und ich liebe sie abgöttisch.

    Ich mag Arya mehr, aber auch Sansa finde ich nett. Aber das kleine taffe Mädchen hat es mir wirklich sehr angetan ♥

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anna,

      oh, wie schön, mit deiner unparteiischen Meinung zu Arya und Sansa ergänzt du die Kommentare perfekt :o)

      Du hast Recht, beide sind so absolut unterschiedlich und gerade deswegen auch so interessant.

      Vielen Dank, dass du meine Kekse so lobst. Ich war etwas mit der Form unzufrieden. Eigentlich hatte ich mir gewünscht, dass sie runder werden. Aber so macht es sie auch zu etwas besonderem ;o)

      Soviel sei verraten: Die Rezension, die demnächst kommt, hat auch bei mir mit fünf Sternen geendet :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  7. hey,

    also ich muss ja sagen, GoT ist das einzige Buch, in dem ich mir gemerkt habe, was jemand isst. Sansas Zitronenkekse sind mir einfach im Gedächtnis geblieben^^

    Ich muss ja sagen, ich mag Sansa und Arya beide sehr gerne, wobei Sansa mir am Anfang auch etwas unsympatisch war und später dann erst sympathischer wurde. Von den Starks mag ich aber Jon Snow am liebsten, generell jedoch Tyrion.

    Ich muss aber gestehen, ich kenne nur Band 1 und eben die Serie bis Staffel 4 (und finde sie toll <3).l Wie steht es denn bei dir mit der Serie? :)

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,

      oh ja, Jon ist so ein gutmütiger und liebevoller Charakter und süß aussehen tut er auch noch. Den muss man einfach mögen :o)

      Und Tyrion bezaubert durch sein freches Mundwerk. In ihm steckt ein guter Kern. Er ist auch einer meiner Lieblingscharaktere.

      Ich bin jetzt bei der aktuellen Staffel von GoT. Ist es die fünfte? Ich glaube schon. Die Serie macht süchtig, wenn man erstmal damit angefangen hat. Findest du nicht?

      Vor den Büchern habe ich mich lange gescheut. Ich hatte Angst, dass sie nicht mit der Serie mithalten können. Außerdem haben mich die vielen dicken Bände abgeschreckt. Ich bin froh, dass ich diese Angst überwunden und mit dem ersten Band begonnen habe. :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
    2. Jaa, die Serie macht unglaublich süchtig. Ich schau sie eigentlich mit einer Freundin auf DVD zusammen und hab gesagt, ich schaue nicht alleine weiter. Leider sind wir erst mitten in Staffel 3 und jetzt muss ich mich so zusammenreißen, um nicht auf RTL2 die neuen Folgen zu schauen. Dabei will ich wissen, wie es weitergeht^^

      Löschen
    3. Ich kann dir versprechen, dass keine der Staffeln bislang schlecht war. Es gab für mich auch den ein oder anderen schockierenden Moment.

      Ich glaube du solltest deine Freundin unbedingt wieder zu einem Serienabend einladen! :o)

      Löschen