Montag, 1. März 2021

Monatsrückblick - Bücher im Februar 2021

Hallo ihr Lieben,

Ende des Februar merkte man allmählich, dass der Frühling Einzug hält. Wir hatten bereits um die 17 Grad. Ich habe das schöne Wetter genutzt, um ein wenig in den Garten zu gehen und die Fahrräder zu putzen. Auch für einen Spaziergang am Wochenende zum Bäcker, war das Wetter einfach nur perfekt.

In diesem Monat haben Leni und ich dann auch unseren ersten Mädelsabend in 2021 gestartet. Es war eine kleine gesellige Runde. Wir hatten einen richtig herrlichen Abend und möchten hiermit noch einmal allen Teilnehmern für die schöne gemeinsame Zeit danken <3

Im Februar habe ich die Serie „In Therapie“ für mich entdecken können.
Arte beschreibt die Serie wie folgt: Paris im Herbst 2015, einen Tag nach den Pariser Anschlägen. In seiner Praxis empfängt ein Psychotherapeut jede Woche fünf Patienten. Anhand der wöchentlichen Therapiesitzungen wirft die Serie einen menschlichen Blick auf die Wunden und Widersprüche einer unter Schock stehenden Gesellschaft.

Die Staffel hat 38 Folgen. Aktuell bin ich bei Folge 31. Die Serie überzeugt, hat man die einzelnen Figuren und ihr jeweiliges Schicksal erst mal erfasst, mit einer fesselnden Storyline und Tiefsinn. Ich würde nicht sagen, dass die Story das Hauptaugenmerk auf die Geschehnisse während und nach den Pariser Anschlägen legt. Im Laufe der Sitzungen erfährt man, was die einzelnen Charaktere wirklich beschäftigt. Viel hat mit den Erlebnissen in der Vergangenheit, ja sogar aus der Kindheit zu tun. Ab etwa der fünften/sechsten Folge erfährt der Zuschauer dann auch mehr über den Hauptcharakter (den Therapeuten) selbst, der zwar viel Leidenschaft, Zeit und Engagement in seine Arbeit und somit seine Patienten investiert, dessen eigenes Privatleben aber nach und nach immer mehr den Bach runterzugehen scheint.

Im Februar sind bei mir dann auch einige sehr interessante Bücher eingetroffen. Ich habe also fleißig gelesen. Mehr dazu möchte ich euch gerne in dem gemeinsam mit Leni verfassten Monatsrückblick verraten.

Liebe Grüße
Eure

Tanja



Lenis gelesene Bücher im Februar:

Seven Sins 2: Stolze Seele war mein Versuch die Reihe noch ein wenig weiterzuverfolgen. Die Grundidee des Fantasy-Plots hat mir auch gut gefallen. Nur die Beziehung war so toxisch und überhaupt nicht gesund, wurde aber als relativ normal dargestellt. Daher keine Reihe für mich.

Federn über London 2: Irreführung war ein grandioses Buch. Hier hat sich die Autorin wieder selbst übertroffen. Es war magisch, fesselnd, voller grandioser Charaktere und spannender Momente. Die Reihe ist aus meiner Sicht ein absoluter must-read!

Im letzten Monat hat mich Der Zwillingscode erreicht. Die liebe Tanja hat mir das Sci-fi Buch zukommen lassen, wodurch ich mich direkt in der Geschichte fallen lassen wollte. Hier hat mir die Umsetzung der Technologie richtig gut gefallen, wobei ich Schwierigkeiten hatte Bezug zu den Charakteren zu finden. Je länger man liest, desto spannender wurde auch das Abenteuer. Trotzdem war ich leider nicht vollständig gefesselt.





Tanjas gelesene Bücher im Februar:

In diesem Jahr habe ich mir fest vorgenommen öfters mal zu dem ein oder anderen Selfpublisherbuch zu greifen. Als mich Jennifer Schmitz gefragt hat, ob ich ihr Buch 8.540 Kilometer gegen das System lesen wolle, habe ich nicht lange gezögert. Cover, Klappentext und Leseprobe haben mich sofort begeistern können. Die Geschichte ist zum Teil fiktiv, zum Teil beruht sie auf wahren Begebenheiten. Nach dem Zuklappen des Buches hatte ich starken Diskussionsbedarf. Woran unter anderem das doch sehr heftige Ende des Romans Schuld war.

Pike – Er wird sich rächen von T.M. Frazier habe ich mir gegen Bonuspunkte bei der Lesejury eingetauscht. Den Reihenauftakt habe ich nahezu „durchgesuchtet“. Ein wenig erinnerte mich der Schreibstil und auch einige Faktoren innerhalb der Geschichte an die Hades Hangmen-Reihe von Tillie Cole.




 

Das Reich der Schatten – Her Wish so Dark von Jennifer Benkau war eines der Bücher, die ich in diesem Jahr wohl am meisten herbeigesehnt habe. Jennifer Benkau gehört mittlerweile zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Meine hohen Erwartungen an die Geschichte wurden voll erfüllt. Einziges Manko: Der nächste Band dieser Reihe erscheint erst im Herbst.


Das Rätsel von Ainsley Castle von Holly-Jane Rahlens habe ich bei einem Gewinnspiel der lieben Aleshanee gewonnen. Aleshanee hat mich bereits mit ihren Worten zum Buch überzeugen können. Aber auch der Klappentext klang richtig gut. Die Storyline hat mir zwar gefallen. Es handelte sich um ein aufregendes Abenteuer. Allerdings bin ich mir immer noch nicht sicher, wie ich die Konfliktlösung der Autorin fand. Einerseits war sie überraschend und durchaus interessant. Andererseits fand ich, dass es sich Holly-Jane Rahlers hier auch ein wenig einfach gemacht hat. Mich würde eure Meinung hierzu interessieren, solltet ihr das Buch ebenfalls gelesen haben.

Lias und der Herr der Wellen von Akram El-Bahay wurde mir als Überraschungspost vom Verlag zugesandt. Wie ihr bereits aus vorherigen Rezensionen von mir wisst, konnte mich der Autor schon mehrfach für seine Geschichten gewinnen. Akram El-Bahay beweist auch in seinem neuen Buch wieder, dass ihm seine fantastischen Ideen nie ausgehen. Wer auf der Suche nach großen Abenteuern ist, sollte diesen Autor unbedingt im Blick behalten.
Als mich Simon Denninger gefragt hat, ob ich Schwingenfall lesen möchte, habe ich gleich zugesagt. Bei diesem Buch handelt es sich um eine düstere Highfantasygeschichte, in der Engel, Vampire und allerhand andere Kreaturen vorkommen. Für mich gab es ein paar kleine Kritikpunkte, dennoch hatte ich eine sehr unterhaltsame und fesselnde Lesezeit.

In ihrem Buch Sechs Leben wirft Véronique Petit die Frage auf: Was würdest du tun, wenn du mehr als nur ein Leben zur Verfügung hättest? Die Geschichte überzeugt mit einer dynamischen und rasanten Geschichte, die noch lange nach dem Lesen nachwirkt und zum Diskutieren anregt.


In Zwischen uns tausend Bilder von Neda Alaei geht es um ein Mädchen, die lernen muss nach dem Tod ihrer Mutter mit einem depressiven Vater umzugehen. Trost und Halt spendet Sanna die Kamera, die die Mutter ihr hinterlassen hat. Gemeinsam mit dem neuen Jungen an der Schule, der so wundervolle Fotos auf seinem Instagramprofil zeigt, lernt Sanna, wie man den Blick für die besonderen, schönen Momente des Lebens schult.





Lieblingsbuch:

Leni's Lieblingsbuch im Februar war:

Federn über London 2

Das Buch war mit Abstand einfach das beste Buch, das ich dieses Jahr bisher gelesen habe. Es war rundum gelungen von der Spannung, den Ideen, den Charakteren und auch dem Wohlfühlfaktor. Auf den weiteren Verlauf der Reihe bin ich so gespannt!



Tanja's Favorit war:
Das Reich der Schatten – Her Wish so Dark

Vielleicht brauchte die Geschichte ein paar Seiten, um sich zu entfalten, aber dann hat sie mich einfach nicht mehr losgelassen. Wieder einmal hat Jennifer Benkau hier Charaktere erschaffen, die mit ihren Geheimnissen und ihren Ecken und Kanten nicht nur neugierig machen sondern auch für eine spannende Gruppendynamik sorgen.

Aber auch das Worldbuilding war wieder grandios. Ich hatte ein wahres Kopfkino vor Augen.

Die Geschichte ist nicht nur unglaublich gut durchdacht sondern kommt auch mit neuen Ideen daher, die ich so in dieser Art bislang noch nicht gelesen habe. Einziger Kritikpunkt: Band 2 erscheint erst im Herbst. Für mich ein absolutes Must-Read und wohlverdientes Monatshighlight!



Lieblingscover:


Leni’s Favorit unter den Covern ist dieses Mal

Federn über London 2.

Es passt ausgezeichnet zum Vorgänger und der hat mir schon sehr gut gefallen. Dabei entsteht allerdings ein Kontrast, da dieses Mal ein Charakter mit weißen Schwingen abgebildet wird. Ich finde das Cover sehr episch.




Was die Wahl des Lieblingscovers angeht, hat sich Tanja in diesem Monat etwas schwer getan. Ich habe mich letztlich dafür entschieden zwei Cover in dieser Rubrik zu küren.


Schwingenfall
und Das Reich der Schatten – Her Wish so Dark

Beide sind sehr düster gehalten, gefallen mir von der Motivwahl aber sehr. Welches Cover hättet ihr in dieser Rubrik gewählt?



Lieblingscharakter:


Leni ist ein absoluter Fan von den Charakteren aus

Federn über London 2 

gewesen. Im Auftakt mochte ich die Charaktere schon, aber je länger ich die Geschichte lese, desto mehr schleichen sie sich in mein Herz. Insbesondere Daimion, Black und Tune haben es mir bisher angetan. Persönlichkeiten mit Macken, Stärken und Liebenswürdigkeiten.



Tanjas Lieblingscharakter in diesem Monat war ganz klar Gyblegog aus

Schwingenfall.

Wusstet ihr, dass Gnome ihren Winterschlaf an Bäumen halten? Sie hängen wie beharrte Früchte an Ästen herab. Erwachen sie, denken sie an nichts anderes, als ans Essen. Denn sie wollen schnell groß und schön werden. Nur die Größten unter ihnen haben das Potential zum Anführer. Gyblegog hat mir aber auch vom Charakter unglaublich gut gefallen. Ich mochte seine Sicht auf die Dinge und die Art, wie er durchs Leben gegangen ist.



Lieblingswelt:


Leni war sehr angetan von der Weltausführung in der
 
 Zwillingscode.

Mir hat die Ausarbeitung der Gesellschaft und der Technik so gut gefallen. Lebensechte Katzen ohne Krallen, VR-Brillen gelten als veraltet und eine Visitenkarte bildet Hologramme mit ab. Trotzdem hoffe ich, dass wir uns nicht auf dieses Zukunftsszenario hin entwickeln.



Tanja
hat es am besten in
Das Reich der Schatten – Her Wish so Dark 

gefallen.

Wieder einmal lässt Jennifer Benkau so viele geniale fantastische Ideen in ihr Worldbuilding einfließen, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommt. Düstere Magie, Illusionen, finstere Kreaturen. All das findet sich im Reich des Schattenlords. Ich mag nicht zu viel verraten. Ich kann nur sagen: Schnappt euch das Buch und begebt euch mit den Charakteren auf den Weg ins Daemareich! Wer gute spannende Fantasy schätzt, wird dieses Buch lieben.



Lieblingstitel:


Lenis liebster Buchtitel im Februar war der

 Zwillingscode.

Lange habe ich überlegt, was wohl hinter dem Titel stecken könnte. Und auch hier hat mich wieder der Bezug von Titel zur Geschichte abgeholt.



Tanja gefiel der Buchtitel  
Zwischen uns tausend Bilder

in diesem Monat ganz besonders. Sanna und Yousef lernen sich in der Geschichte über ihr gemeinsames Hobby, das Fotografieren kennen. Sanna erfährt, wie man mit der Kamera die kleinen schönen Momente des Lebens einfangen kann. Der Titel spiegelt, so finde ich, die Beziehung, die Art und Weise, wie sich die Charaktere kennenlernen, hervorragend wieder.


Im Februar wollte Leni diese Bücher lesen:

Der Zwillingscode
Federn über London 2
Seven Sins 2: Irreführung


Das war dann tatsächlich auch ihr Lesemonat! =D



Tanja wollte im Februar folgende Bücher lesen:

8.540 Kilometer - Gegen das System
Sechs Leben
Stolen – Verwoben in Verrat
Zwischen uns tausend Bilder
Aurora erwacht
Ghostwalker


In diese Bücher ist sie dann abgetaucht:

8.540 Kilometer - Gegen das System
Sechs Leben
Zwischen uns tausend Bilder


Leni möchte im März gerne folgendes Buch beenden:

The Diviners – Aller Anfang ist böse




Im März möchte Tanja ihre Vorsatzliste für den Februar dann aber wirklich umsetzen.

Sie möchte diese Bücher lesen:


Stolen – Verwoben in Verrat
Aurora erwacht
Ghostwalker



Unsere geplanten Aktionen für den März:

Im März werden Leni und ich wie gewohnt wieder einen Blick auf die Neuerscheinungen für den Folgemonat werfen. Wir präsentieren euch die Bücher aus dem Jugend- und Fantasybereich, die ihr euch, unserer Meinung nach, nicht entgehen lassen solltet.

Beim Handlettering der Buchblogger heißt es dieses Mal: Zeig uns dein literarisches Glitzerlettering.

Es wird außerdem wieder Zeit für einen Bloggerbrunch. Seid ihr schon gespannt auf das Thema?




Wir sind gespannt:

Welche Bücher habt ihr im Februar gelesen? Was war euer persönliches Monatshighlight?

Was sagt ihr zu unseren gelesenen Büchern? Kanntet ihr die ein oder andere Geschichte oder konnten wir euch sogar noch ein wenig neugierig machen?

Lasst uns gerne noch ein wenig über die Kommentare über den Lesemonat Februar plaudern. Wir freuen uns auf die Gespräche mit euch. 💕

Kommentare:

  1. Guten Morgen Tanja :)

    Das Wetter habe ich auch genutzt, um ein paar Spaziergänge zu machen. Das Fahrrad steht aber noch im Keller, das hatte sich einfach noch nicht gelohnt^^
    Von den Büchern kenne ich alle vom sehen her, bisher hat mich aber noch keins davon so richtig gereizt. Oder mir fehlen die Vorgängerbände.
    Ghostwalker möchte ich im März auch lesen, dann ist es hoffentlich auch endlich bei mir eingezogen^^ ich freu mich aber schon drauf :)

    Ich wünsche dir einen lesereichen März mit vielen spannenden Highlights :)

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,
      das Fahrrad habe ich tatsächlich bislang auch nur für die Fahrt zur Arbeit benutzt. Auch, wenn es jetzt wieder etwas kälter geworden ist, so finde ich, dass es nachmittags, wenn die Sonne rauskommt doch ganz angenehm ist. Aber die schönen Frühlingstage, die zu Fahrradtouren einladen, lassen bestimmt auch nicht mehr so lange auf sich waren :o)

      Auf Ghostwalker warte ich aktuell auch noch. Ich habe zwar schon das Ebook vorliegen, da ich aber noch zwei Bücher habe, die vorher dran sind, werde ich vermutlich auch erst dann loslesen, wenn das Print da ist. Da bin ich schon sehr gespannt drauf. Vielleicht können wir uns dann ja ein wenig darüber unterhalten, wenn wir es beide gelesen haben?! :o)

      Ich wünsche auch dir einen ganz wundervollen März.

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Wir können uns gerne über Ghostwalker austauschen :) bei mir ist das Print heute angekommen, muss aber erstmal meine aktuellen Bücher beenden^^

      LG Andrea

      Löschen
    3. Jaaa, das Print ist gestern auch bei mir eingetroffen. Ich werde vorher noch Stolen II lesen und dann ist Ghostwalker auch schon fällt. Lass es mich wissen, wenn du es gelesen hast. Ich freue mich schon sehr auf den Austausch mit dir :o)

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    guter Hinweis mit der Serie auf Arte - wer schaut schon dort vorbei, um eine solche Serie zu entdecken :) Ich bin dort oft wegen der Musik-Konzerte und weniger wegen der Serien.
    Viele Grüße
    Frank
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frank,
      ich glaube ich hätte die Serie auch nicht bemerkt. Mein Mann ist vor Kurzem auf die Mediathek aufmerksam geworden. Ich gehe fast davon aus, dass er den Tipp von Deutschland-Radio-Kultur hat ;o)) Kann ich auf jeden Fall sehr empfehlen.

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Schönen guten Morgen!

    Auf die Serie hast du mich ja schon aufmerksam gemacht und sie klingt wirklich gut! Ich bin nur nicht sicher, ob sie was für mich ist ... momentan bin ich auch mit anderen Serien noch zu eingespannt ^^

    Von deinen Büchern kenne ich Schwingenfall, dazu hatte ich dir ja schon geschrieben, meine Rezension dazu kommt allerdings erst noch.

    Oh und du hast Das Rätsel von Ainsley Castle gelesen :) SChade dass es dich nicht so ganz überzeugen konnte. Ich fand die Idee ja sehr ungewöhnlich und dadurch überraschend gut. Insgesamt hätte es noch einen Tick besser sein können, aber ich fand es auf jeden Fall spannend!

    Ich wünsch dir einen wunderschönen März <3

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Februar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,

      kann ich gut verstehen. Ich habe bislang auch nur Netflix abonniert. Das reicht mir auch vollkommen. Ich komme da schon gar nicht hinterher, was die ganzen interessanten Serien angeht ;o)
      Ich kann schwer einschätzen, ob die Serie was für dich ist. Vielleicht hilft es einfach mal in eine Folge reinzuschauen (?)

      Auf deine Rezension zu Schwingenfall freue ich mich schon sehr. Ich denke, dann werden wir auch noch einmal über das Buch sprechen :o)

      Versteh mich nicht falsch, ich fand die Geschichte von Das Rätsel von Ainsley Castle sehr gut. Es war abenteuerlich und spannend. Ich bin mir eben nur nicht sicher, was ich von der Konfliktlösung halte. Einerseits interessant, andererseits hat es sich die Autorin damit auch recht einfach gemacht, finde ich.

      Ich wünsche auch dir einen wunderschönen März :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Mich mit den psychischen Problemen anderen Menschen auseinander zu setzen, wie in der Serie wahrscheinlich, dafür muss ich auch innerlich drauf eingestellt sein und das zieht mich grade einfach nicht so an. Ich denke schon, dass die Serie gut ist, aber ob ich mich grade auf sowas einlassen kann, eher weniger ...
      Ich schau halt grade auch viel für meine Verhältnisse. Cobra Kai ist so toll, Game of Thrones (re-watch), von Ripper Street kenne ich die neuen Staffeln noch nicht, und von Supernatural kommen jede Woche zwei neue Folgen. Um im April startet Shadow und Bone. Ich komme also eh grade schwer hinterher ;)

      Löschen
    3. Ich kann gut verstehen, dass du bei der Vielzahl der Serien auf der Watch-List gut überlegen musst, welche Serien du dir anschaust. Mir ergeht es da nicht anders. Schließlich möchte man ja auch noch lesen :o)))

      Ich habe heute im Verlagsnewsletter auch gelesen, dass eine Serie zu The One rauskommen soll (Start auf Netflix am 12.03.). Das Buch dazu steht schon seit einiger Zeit weit oben auf der Wunschliste. Jetzt werde ich wohl erstmal die Serie dazu ansehen. Darüber habe ich mich heute morgen sehr gefreut. Wusstest du von dem Serienstart? Interessiert dich die Serie auch?

      Löschen
    4. Du meinst das von John Marrs oder?
      Ich habs ja noch gar nicht gelesen :D Ich würde die Serie erst nach dem Lesen anschauen.
      Ich hab von ihm "The PAssengers" auf dem Sub, hab aber von vielen gehört, dass da ein Zusammenhang besteht und ich erst das andere lesen sollte - das mich vom Thema her aber leider nicht so ganz interessiert... jetzt hab ich momentan ein bisschen die Lust drauf verloren

      Löschen
    5. Jaaa, genau. :o) Ah, ich glaube ich werde nicht bis nach dem Lesen warten. Da bin ich einfach zu neugierig. :o)

      Oh, dass es einen Zusammenhang zu The Passengers gibt, wusste ich noch nicht. Das ist ein wertvoller Hinweis! Danke dafür.

      Ich habe mir gerade mal den Klappentext zu The Passengers angesehen. Würde mich persönlich auch nicht so ansprechen, wie The One. Vermutlich aber aus anderen Gründen. Ich finde das hört sich fast ein wenig zu gruselig für meinen Lesegeschmack an ...

      Löschen
    6. Ja, irgendwie spiel wohl einer der Charaktere in beiden Büchern eine Rolle und zuerst sollte man The One lesen ... jetzt weiß ich halt auch nicht ^^
      Gruselig? *g* Ne, das glaub nicht, aber hoffentlich spannend xD So wurde es mir zumindest gesagt

      Löschen
    7. Ach, jetzt habe ich das durcheinander gebracht. Ich hatte es so verstanden, dass man erst The Passenger und dann The One lesen sollte. The One spricht mich auch mehr an. Bei mir würde es also daher schon wieder passen. Lass es mich wissen, sollest du eines oder beide Bücher lesen. Deine Meinung würde mich sehr interessieren. :o)

      Löschen
  4. Liebe Tanja,

    Akram El-Bahay habe ich mir schon notiert. Ein umwerfender Autor!
    Sechs Leben habe ich mir auch mal notiert, wobei die Rezensionen auf Amazon nicht so überzeugend sind. Mal sehen, ob ich es irgendwo gebraucht kaufe.
    Momentan bin ich eh ausgelastet. xDD

    Jedenfalls eine schöne bunte Mischung, die du da gelesen hast!
    Zu den Anschlägen in Paris habe ich mal das Buch "Meinen Hass bekommt ihr nicht" gelesen. Das kann ich empfehlen. Das war wirklich gut und auch beeindruckend.

    Liebe Grüße und einen schönen Frühling! <3 <3
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Petrissa,

      was Akram El-Bahay angeht, bin ich ganz bei dir. Hast du eigentlich Schattentor von ihm gelesen?

      Hm... ich habe mir die Rezensionen zu Sechs Leben auf Amazon noch nicht weiter angesehen. Ich fand die Umsetzung sehr gut. Die Idee hat mir gefallen und es gab auch keinerlei Längen. Ich bin gespannt, was du dazu sagen wirst.

      Oh, danke für den Buchtipp. Das schaue ich mir mal an :o)

      Ich wünsche auch dir einen schönen Frühling und einen wunderschönen Lesemonat März.

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Hallöchen liebe Tanja,

    ich bin schon so gespannt was du zu Aurora erwacht sagen wirst. Ich bin gerade auf den letzten 100 Seiten und bin, genau wie Tanja, sehr begeistert von der Geschichte. Aber bei dem Autorenteam konnte man ja auch fast nichts anderes erwarten. :-)
    Ansonsten hattest du wirklich einen fantastischen Monat mit insgesamt 8 Büchern. Wow, Wahnsinn wie viel du geschafft hast. So kann es die nächsten Monate doch gerne weitergehen oder? ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,
      ich bin gerade etwa bei der Hälfte von Aurora. Ich kann sehr gut verstehen, dass ihr Beide so begeistert von dem Buch seid. Ich finde die Figuren sind ja schon absolut genial. Aber auch die Story macht total Spaß und ist auch sehr spannend. Wir werden auf jeden Fall nochmal ausführlicher darüber reden. Spätestens, wenn ich es durchgelesen habe :o)

      Ja, ich war auch total überrascht, wie viele Bücher ich in diesem Monat geschafft habe und dabei war er ja sogar noch etwas kürzer.

      Ich bin mal sehr gespannt, aber ich denke, dass ich das in den nächsten Monaten nicht toppen kann ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Huhu Tanja,

    ein toller Lesemonat. :) Federn über London 2 und Her wish so dark möchte ich auch unbedingt noch lesen. Ich hoffe die Bücher dürfen im März bei mir einziehen. :)

    Stolen 2 lese ich gerade und ich bin echt gespannt, was da noch so passiert. :)

    Ich wünsche dir einen ebenso guten Lesemonat März. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sunny,
      Federn über London 2 steht bei mir auch weit oben auf der Wunschliste. Allerdings muss ich erstmal meinen aktuellen Lesestapel runterlesen, erst dann dürfen neue Bücher einziehen. Her Wish So Dark fand ich einfach nur genial. Ich bin sehr gespannt, was du dazu sagen wirst.

      Stolen 2 steht bei mir als nächstes auf dem Leseplan. Da freue ich mich auch schon sehr drauf.

      Ich wünsche auch dir einen ganz wundervollen Lesemonat März :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Hallo Tanja,
    8 Bücher im Februar ... ist ja der Wahnsinn! Da bist du wirklich eine fleißige Leserin gewesen. :) Ich kannte bisher noch keines deiner gelesenen bzw. vorgestellten Bücher. Mein Interesse hat aber auf jeden Fall "8.540 Kilometer gegen das System" geweckt.

    Ich habe im Februar nur ein Buch zu Ende gelesen und mit einem weiteren Buch angefangen. Der Roman den ich gerade lese trägt den Titel "Heute fängt der Himmel an". Die Geschichte ist wirklich fesselnd, ich bin jetzt schon sehr auf das Ende gespannt. Wie immer hoffe ich natürlich auf ein Happy End, was hier aber glaub ich nicht möglich sein wird. Mal schauen, ich lasse mich überraschen. :)

    Ich wünsche dir noch eine angenehme Woche. <3

    Liebe Grüße
    Lisa Marie von https://sonneimherzen.net/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa Marie,

      jaaa, ich bin auch total stolz auf das Ergebnis der Statistik. 8 Bücher ist für mich wirklich viel. Ich freue mich, dass dich 8.540 Kilometer gegen das System interessiert. Die Geschichte war auch sehr interessant und beruhte zum Teil sogar auf wahren Begebenheiten. Ich hoffe sehr, dass die Autorin irgendwann nochmal ein Buch schreiben wird.

      Oh, ich drücke die Daumen, dass Heute fängt der Himmel an noch ein Happy End bekommen wird. Oder zumindest ein Ende, mit dem du gut abschließen kannst.

      Ich wünsche auch dir eine schöne und entspannte Woche :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  8. Hallo Tanja, :)
    ja, es ist echt verrückt mit den 17 Grad. :D Aber ich habe die warmen Temperaturen auch schon genossen.

    Das neue Buch von Jennifer Benkau interessiert mich auch. :) Ich habe allerdings auch noch One True Queen vor mir. Das Gute ist, dass die Bücher im Regal meiner Schwester stehen und ich sie dann also einfach nur lesen muss.^^ Es ist toll, dass Her Wish so dark dein Highlight geworden ist. :)

    Der zweite Band von Stolen ist jetzt auch bei mir eingezogen. Dabei habe ich den ersten Band noch nicht mal gelesen. :D Das kommt bei mir so gut wie nie vor, aber die Geschichte klingt schon sehr spannend. :)

    Ich wünsche dir einen schönen März! :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marina,
      ich fand die Sache mit den 17 Grad gleich nach den zweistelligen Minustemperaturen recht ... befremdlich. Mittlerweile ist es hier auch wieder kälter geworden. Aber es war irgendwie auch schön die ersten Frühlingstage zu genießen <3 :o)

      Jennifer Benkau schreibt einfach total nach meinem Geschmack. Ich wünsche dir schon jetzt ganz viel Spaß mit der One True Queen-Reihe <3

      Dass du Stolen I noch nicht gelesen hast, finde ich jetzt nicht so schlimm. So kannst du beide Bücher direkt im Anschluss lesen. Das hat doch auch was, da sind die Erinnerungen dann noch ganz frisch und du kannst die Geschichte vielleicht noch ein stückweit mehr genießen (?!) :o)

      Ich habe vor Stolen gleich im Anschluss an mein aktuelles Buch zu lesen. Vielleicht können wir uns dann ja sogar ein wenig dazu austauschen :o)

      Ich wünsche auch dir einen ganz wundervollen März.

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  9. Hallo liebe Tanja,

    das Wetter konnte man wirklich genießen, erst den Schnee mit blauem Himmel und frostigen Temperaturen und dann Frühlingserwachen. Es freut mich, dass du trotz der geringeren Tage auch einen erfüllten Lesemonat hattest. Von den gelesenen Büchern klingt "Zwischen uns tausend Bilder" nach einer richtig guten Lektüre, auch wenn die Hintergründe mit der Depression sicher nicht so einfach zu verdauen sind. Es ist so wichtig, den Blick immer auf positive Dinge zu lenken, das sollte uns gerade jetzt allen bewusst sein.

    Im Februar hatte ich auch reichlich Zeit zum Lesen, wenige Termine und Ablenkungen.

    Ich werde aus Frühlingszauber in der Valerie Lane einiges machen und auf alle Fälle den Rhabarberkuchen ausprobieren, ansonsten ist auch das Eier-Färben zu Ostern noch verfrüht. *Lach

    Mach es dir schön im März, bleib gesund und leseeifrig,
    lg Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Barbara,

      es waren wirklich ein paar sehr schöne Frühlingstage. Die ersten Krokusse und auch ein paar Schneeglöckchen zeigen sich schon im Beet. Jetzt ist es zwar wieder etwas kälter geworden, aber ich bin zuversichtlich, dass es zeitnah wieder wärmer wird :o)

      Der Lesemonat lief dieses Mal wirklich sehr gut. Zwischen uns tausend Bilder ist eine sehr intensive Geschichte mit einem ernsten Thema. Sehr schön geschrieben. Kann ich empfehlen.

      Oh, Rhabarberkuchen klingt klasse. Was die Ostereier angeht: Och, ich war auch schon verführt ein paar Farben einzukaufen ;o)

      Ich wünsche dir einen wunderschönen März.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  10. Hallo Tanja,
    das frühlingshafte Wetter empfand ich auch als angenehm, auch wenn es hier noch nicht so lange so warm war, wie in anderen Regionen. Aber ein wenig Sonne und wärmer Temperaturen haben auf jeden Fall gut getan. Im März darf der Frühling dann gern dauerhaft Einzug halten. ;)
    Was deine Serie angeht: wenn du schon 31 von 38 Folgen der Staffel geschaut hast, spricht das definitiv für die Serie :D Mir sagt das natürlich alles mal wieder nichts, aber ich freue mich, dass du so viel Spaß mit der Serie hast. :)
    Den Mädelsabend fand ich auch richtig toll! Ich freu mich schon auf den nächstne und hoffe, mein Dienstplan lässt es dann wieder zu.
    Über viele deiner gelesenen Bücher haben wir ja schon gesprochen, zwei von ihnen kenne ich auch.
    Sechs Leben habe ich ebenfalls gelesen, nachdem ich es bei dir entdeckt habe. Es ist definitiv ein lesenswertes Buch, auch wenn ich ein paar Kritikpunkte hatte. Aber es regt sehr zum Nachdenken an und war mal was ganz anderes. in "Das Reich der Schatten - Her wish so dark" bin ich aktuell noch versunken, da habe ich ca. 400 der 540 Seiten gelesen und bin gespannt, was da jetzt noch kommt. Bis hier hin ist ja schon einiges passiert.
    "Das Rätsel von Ainsley Castle" habe ich mir auch schon mal angesehen, das klang auf jeden Fall interessant, schade dass dir die Auflösung nicht so ganz gefallen hat. Ich habe das Buch aber nicht gelesen, daher kann ich dazu nichts weiter sagen.
    Du hast auf jeden Fall richtig ordentlich geschafft im Februar, auch wenn drei der Bücher, die du lesen wolltest mit in den März wandern. Aber da gab es ja auch gar nicht mehr richtig die Chance, sie vorher alle zu lesen, wenn sie eben noch nicht erschienen sind.Ich bin schon sehr gespannt auf den Austausch, der dann im März folgen wird. Stolen 2 werde ich auch lesen, darauf bin ich sehr gespannt. :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,

      ich könnte mir auch gut vorstellen, dass wir Ende März wieder ein paar warme Tage genießen dürfen. Warten wir's mal ab :o)

      Ich glaube Die Therapie wird einigen nichts sagen. Ich wusste vor Kurzem selbst noch nicht mal, dass Arte eine eigene Mediathek hat, in der man auch Serien abrufen kann. Hat mir auf jeden Fall sehr gefallen. Ich weiß ja, dass du keine Serien anschaust.

      Jaaa, der Mädelsabend war richtig schön. Im nächsten Monat ist es dann ja auch schon wieder soweit :o)

      Wie findest du Das Reich der Schatten denn bislang? Ich hoffe so sehr, dass es dich genauso zu fesseln weiß. Wir müssen drüber sprechen, wenn du es durchgelesen hast! :o)

      Das Rätsel von Ainsley Castle war nicht schlecht. Es war eine sehr abenteuerliche und auch spannende Geschichte. Ich kann dir leider auch nicht viel zur Auflösung sagen, sonst würde ich spoilern. Vielleicht empfindest du sie ja anders als ich.

      Das stimmt, die Bücher sind auch recht spät bei mir eingetroffen. Aber ich bin dran! :o)

      Dass Stolen II bei dir eingezogen ist, freut mich so sehr. Vielleicht werden wir es ja sogar zeitnah beieinander lesen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  11. Hi Tanja,

    du hast ja recht viel gelesen für einen Februar. :D

    Auf "Her Wish so Dark" bin ich jetzt schon etwas neugierig. Nachdem mir der 2. Band von "One True Queen" ja nicht gefiel, bin ich bei Jennifer Benkau etwas unsicher worden. :'D Aber deine Meinung klingt schon echt gut.

    "Zwischen uns tausend Bilder" klingt auch schön und traurig. :)

    Wünsche dir einen lesereichen März!

    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alica,

      ohja, das Ergebnis meiner gelesenen Bücher im Februar hat mich auch ein wenig überrascht, muss ich zugeben. :o)

      Wirst du Her Wish So Dark lesen? Liegt es vielleicht sogar schon auf deinem Lesestapel? Ich finde die Geschichte wird von Seite zu Seite besser. Zum Ende konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich hoffe sehr, dass dir der neue Reihenauftakt gefallen wird.

      Zwischen uns tauschen Bilder hat eine ernste Thematik. Die Protagonistin hat es wirklich nicht einfach im Leben und dennoch "kämpft" sie jeden Tag. Das Buch vermittelt dem Leser eine schöne Botschaft. Hat mir sehr gefallen.

      Ich wünsche dir einen schönen März :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  12. Liebe Tanja

    Das sieht ja wirklich super aus bei dir und du hast einiges geschafft.
    "Sechs Leben" und "Zwischen uns tausend Bilder" interessieren mich sehr, die Bücher habe ich mir auf die Wunschliste gepackt.

    Ich wünsche dir einen tollen Lesemonat März und werde jetzt gleich noch bei Leni vorbeilesen.

    Danke dir für deinen Besuch bei mir und alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Livia,

      ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass "Zwischen uns tausend Bilder" etwas für dich ist. Dieses Buch und auch Sechs Leben haben mir von der Thematik und auch von der Umsetzung her sehr gefallen. Ich freue mich wirklich sehr, dass gleich beide Bücher auf deiner Wunschliste gelandet sind. Solltest du eines oder sogar beide Bücher lesen, lass es mich unbedingt wissen. Deine Meinung dazu interessiert mich sehr.

      Ich wünsche auch dir einen ganz wundervollen März.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  13. Ich kenne nicht eins Deiner vorgestellten Bücher, aber ein zwei hören sich interessant an.
    Die kommen mal auf meine Liste.
    Wahnsinn, wie viel man doch in einem Monat lesen kann.
    Hier stapeln sich so viele Bücher, aber bei dem schönen Wetter laufe ich lieber am Rhein entlang oder arbeite im Garten.
    Mal schauen, wann der Stapel kleiner wird.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      ich freue mich, dass unser Monatsrückblick deine Wunschliste um zwei Titel ergänzen konnte <3 Magst du verraten welche Bücher dich besonders angesprochen haben?

      Ich kann verstehen, dass es dich bei dem schönen Wetter nach draußen zieht. Für die Gartenarbeit ist es mir aktuell noch zu kalt draußen. Aber auf einen Spaziergang durch die Natur hätte ich gerade auch Lust <3

      Ich wünsche dir einen schönen März mit vielen fesselnden Büchern auf dem Lesestapel :o)

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  14. Hallo Tanja

    Dieses Mal kenne ich kein einziges deiner gelesenen Bücher :o Aber "Zwischen uns tausend Bilder" hat mich direkt angesprochen. Die Handlung klingt nach etwas, das mir auch gefallen könnte.

    Aurora erwacht habe ich bereits auf Englisch gelesen. Mir hat es leider nicht so gut gefallen - genauso wie dem Grossteil der anderen Mitleserinnen der damaligen Leserunde. Aber ich habe gesehen, dass du es auf Goodreads gut bewertet hast und bin auf deine Rezension gespannt! :) Vielleicht gebe ich dem Buch nochmal auf Deutsch eine Chance, weil ich aufgrund der vielen Sci-Fi Begriffe wirklich Mühe mit dem Englisch hatte.

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mel,

      mir hat Aurora erwacht sehr gefallen. Ich kann deinen Kritikpunkt bzgl. der Begrifflichkeiten verstehen. Ich hatte selbst bei der deutschen Fassung Schwierigkeiten da erstmal reinzukommen, eben weil es ein sehr komplexer Weltenaufbau war. Ich hoffe so sehr, dass dir die Übersetzung besser gefallen wird.

      Zwischen uns tausend Bilder war eine Geschichte, die mir sehr gefallen hat und die auch nach dem Lesen noch nachwirkt.
      Ich könnte mir auch vorstellen, dass es dir gefallen könnte.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  15. Hallo liebe Tanja,

    dein Lesemonat Februar gefällt mir, da er sehr abwechslungsreich (was die Geschichten betrifft) angeht.

    Zu den Büchern "8.540 Kilometer gegen das System", "Lias und der Herr der Wellen", "Schwingenfall" und "Sechs Leben" habe ich bereits jeweils etwas bei deinen Rezensionen geschrieben. Es freut mich auf jeden Fall, das du so viel Spaß beim Lesen jedes einzelnen hattest.

    "Her Wish so Dark" hat mir auch richtig gut gefallen, wobei ich sagen muss, dass es nicht ganz an "One True Queen" herankommt. Wobei dies Jammern auf hohem Niveau ist.

    Ich hoffe, dass dein Lesemonat März genauso erfolgreich wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Uwe,
      ich weiß nicht, ob man Her Wish so Dark mit One True Queen vergleichen sollte. Sicherlich liegt das aber nahe. Ich muss sagen, dass mir beide Geschichten auf ihre Art sehr gefallen haben.
      Jennifer Benkau war bei mir ja schon vorher hoch im Kurs. Aber nun hat sie es endgültig auf das Treppchen meiner Lieblingsautorinnen geschafft <3

      Ich wünsche auch dir einen ganz wundervollen Lesemärz <3

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee